Nokia stellt das Lumia 930, 630 und 635 vor: Die ersten Geräte mit Windows Phone 8.1 kommen

Marcel Am 02.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:59 Minuten

nokia-lumia-930-range

Kurz nach der offiziellen Vorstellung von Windows Phone 8.1 auf der Microsoft-Entwicklerkonferenz BUILD 2014 hat sich Nokia ebenfalls nicht lumpen lassen und gleich drei neue Smartphones vorgestellt: Das Lumia 930, das Lumia 630 und das Lumia 635. Dabei handelt es sich im Grunde um reine Hardware-Updates der Vorgängergeräte, gleichzeitig werden es aber auch wohl die ersten Geräte sein, die in den Genuss von Windows Phone 8.1 kommen werden. Den Anfang machte dabei das neue Flagschiff der Finnen, das Lumia 930. Sowohl äußerlich als auch vom Innenleben her dürfte das Lumia 930 ein Ableger des Lumia Icon darstellen, welches bislang nur in den US of America zu haben ist. Die technischen Daten lesen sich dabei wie folgt:

nokia-lumia-930-1

  • Display: 5 Zoll FullHD-Display mit 1920 x 1080 Pixel (446 ppi), Corning Gorilla Glass 3
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core mit 2,2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Interner Speicher: 32 GB, nicht erweiterbar
  • Hauptkamera: 20 Megapixel PureView mit ZEISS Optik, Videoaufnahmen in 1080p bei 30fps
  • Konnektivität: Bluetooth 4.0 LE, WiFi, NFC, LTE, DLNA
  • Tasten: Lautstärketasten, Kamerataste, Verriegelungs-, Ein/Aus-Taste
  • Farben: Orange, Grün, Schwarz und Weiß
  • Akku: 2420 mAh, fest verbaut
  • Anschlüsse: MicroUSB, 3,5mm-Kopfhöreranschluss
  • Sonstiges: Kabelloses Laden, Nano-SIM
  • Abmessungen: 137 x 71 x 9,8 Millimeter
  • Gewicht: 167 Gramm

Neben dem neuen Flagschiff hat Nokia jedoch auch noch drei neue Einsteigergeräte vorgestellt: Das Lumia 630, das Lumia 630 Dual SIM und das Lumia 635. Die technische Ausstattung der Geräte ist dabei nahezu identisch. So gibt es das Lumia 630 in zwei unterschiedlichen Ausführungen (Single-SIM und Dual-SIM), das Lumia 635 hingegen über LTE. Sieht man einmal von diesen Unterschieden ab, so sehen die reinen technischen Daten der Geräte wie folgt aus:

nokia-lumia-630-635-2

  • Display: 4,5 Zoll IPS-Display mit 854 x 480 Pixel (221 ppi), Corning Gorilla Glass 3
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S400 Quad-Core mit 1,2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM
  • Interner Speicher: 8 GB, erweiterbar mittels Speicherkarte
  • Hauptkamera: 5 Megapixel, Videoaufnahmen mit 720p
  • Konnektivität: Bluetooth 4.0 LE, WiFi
  • Tasten: Lautstärketasten, Kamerataste, Verriegelungs-, Ein/Aus-Taste
  • Farben: Orange, Grün, Gelb, Schwarz und Weiß
  • Akku: 1830 mAh, austauschbar
  • Anschlüsse: MicroUSB, 3,5mm-Kopfhöreranschluss
  • Sonstiges: Nano-SIM
  • Abmessungen: 129,5 x 66,7 x 9,2 Millimeter
  • Gewicht: 134 Gramm

Interessanter Nebensatz in der Vorstellung: Alle drei (oder vier) Geräte verfügen über SensorCare, wobei es sich hier um Bewegungssensoren handelt, mit denen man ohne groß den Akku zu belasten zum Beispiel Schritte zählen kann – ähnlich Apples Co-Prozessor namens M7 im iPhone 5s. Alle Geräte werden voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2014 zu haben sein: Das Lumia 930 kommt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 579 Euro daher, das Lumia 630 Single-SIM soll bei 159 Euro liegen, der entsprechende Dual-SIM-Pendant schlägt 10 Euro auf und soll im Laden 169 Euro kosten. Das LTE-Einsteigergerät in Form des Lumia 635 soll zu einer UVP von 179 Euro ebenfalls im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen. Und ja: Ich werde mir das Lumia 930 definitiv einmal genauer anschauen, die Optik ist einfach durch und durch gelungen wie ich finde – noch dazu ist Windows Phone 8.1 extrem spannend. Was haltet ihr von den neuen Lumias? Ist der Reiz da?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 492,00, gebraucht schon ab EUR 384,00
  • Auf Amazon kaufen*