Nokia und Microsoft: Allianz der Verlierer?

Marcel Am 14.02.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:25 Minuten

Nokia und Microsoft: Allianz der Verlierer?

Viele werden es sicherlich schon mitbekommen haben, Microsoft und Nokia sind eine engere Partnerschaft eingegangen. Quasi eine Allianz von zwei Firmen, die Angst haben auf dem mobilen Markt auszusterben. Eine Allianz der Verlierer. Aber von vorne. Wie bereits in einem Artikel geschrieben, hat Nokia innerhalb eines Jahres einen Marktanteil von fast 10% verloeren. Da musste also etwas kommen. Vorgestern hat Nokia-CEO Stephen Elop dann die Katze aus dem Sack gelassen.

Nokia wird von nun an auf Windows Phone 7 setzen. Bis Ende 2012 herrscht eine Übergangszeit, danach wird Symbian aussterben. Microsoft und Nokia. Nokia und Microsoft. Beides Firmen mit einem großen, bekannten Namen. Trotzdem haben beide im Smartphone-Markt schleifen lassen und wollen nun wieder Fuß fassen. Da ich hier nicht alle Details der Pressekonferenz wiederfasseln will, hier einmal Stichpunktartig die in meinen Augen drei wichtigsten Dinge:

  • Nokia hat wohl auch mit Google über Android gesprochen, doch es gab keinerlei Ansätze, wie man sich (Nokia) von der Konkurrenz abheben könnte
  • Nokia darf derzeit als einziger Hersteller die UI von Windows Phone 7 an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Eigentlich von Microsoft komplett verboten. Ich bin gespannt, was HTC, Samsung und Co. dazu sagen – nicht, dass diese nun WP7 meiden…?
  • Eine erste Veröffentlichung eines WP7 Smartphones wurde nicht genannt

Ich bin mal gespannt, was uns erwartet. Hardware produzieren kann Nokia ja, im Prinzip lag es nur an Symbian. Sybian gleicht einer Verstümmelung für Smartphones. Mit Windows Phone 7 hat Microsoft sicherlich einen großen Sprung gemacht, auch wenn die Marktanteile immer noch verschwindend gering sind. Da kann Nokia natürlich Schützenhilfe bieten. Ich denke, Microsoft braucht Nokia mehr, als Nokia Microsoft. Zumindest was Microsoft Mobile betrifft.

Ich wage kein Statement abzugeben, ob Nokia mit diesem Schritt erfolgt haben wird – oder ob der Abstieg weitergeht. Ich glaube, da kommt es wirklich drauf an, sich von anderen WP7-Geräten abzuheben; sowohl von der GUI, als auch von der Hardware. Es kann jedenfalls spannend werden… Angeblich sollen Ende 2011 erste WP7-Geräte von Nokia im Handel verfügbar sein, aber bestätigt worden ist nichts. Daher kann man das folgende Bild auch eher als Mokup ansehen:

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Windows 7 Home Premium 64Bit Deutsch SB Version für wiederaufbereitete PCs
  • Neu ab EUR 22,90
  • Auf Amazon kaufen*