OpenEmu: Mac-Emulator für nahezu sämtliche Retro-Konsolen im iTunes-Look erschienen

Marcel Am 24.12.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:50 Minuten

bildschirmfoto-2013-04-11-um-15.26.03

Vor knapp acht Monaten hatte ich hier einmal einen Emulator für den Mac in petto, welcher von Haus aus nahezu sämtliche Retro-Konsolen emulieren kann: OpenEmu. Zum damaligen Zeitpunkt noch in der Beta-Phase, ist dieser nun final in Version 1.0 veröffentlicht worden und kann kostenlos heruntergeladen werden. So lassen sich mit diesem All-In-One-Emulator Roms für den GameBoy, GameBoy Color, GameBoy Advanced, Game Gear, NeoGeo Pocket, den Sega MegaDrive, das Sega Master System, sowie die beiden Klassiker NES und SNES abspielen, eine breite Palette also.

Logischerweise kommt OpenEmu ohne Spiele beziehungsweise ROMS daher – der interessierte Nutzer wird sicherlich über Google fündig; ihr solltet dabei aber natürlich immer bedenken, dass hier die gleichen Urheberrechte gelten wie auch bei neuen Games und Filmen.

openemu1

Die Oberfläche kommt dabei im Stile von iTunes daher: Ihr habt eben eure Bibliothek an Spielen inklusive Cover, Suche, verschiedener Ansichten und Collectionen, was nicht nur schick aussieht, sondern eben auch recht übersichtlich ist. Ein Doppelklick reicht aus und schon wird das entsprechende Spiel “out of the box” gestartet; kein basteln, kein Konfigurieren, funktioniert eben. Spielstände können gesichert werden, ebenso könnt ihr das Spiel einfach beenden und werdet beim nächsten Starten gefragt, ob ihr an dieser Stelle weiterspielen wollt. Alles sehr durchdacht, gefällt mir.

Auch in Sachen Controller kann der Emulator ordentlich Punkte sammeln. So wird nicht nur das Retro-Gaming via Tastatur unterstützt, auch diverse Controller von Wii, Wii U und der Sony Playstation werden unterstützt – ich hatte dazu in der Vergangenheit ja bereits kleine Anleitungen, wie man die Wiimote und den DualShock der PS3 mit OpenEmu nutzen kann. Wer ein iPhone besitzt, der kann mittels einer App namens Joypad auch dieses als Controller nutzen, eine ganz nette Geschichte. Wer übrigens seine eigenen Spiele und Spielstände einlesen möchte, der kann dies ebenfalls mit OpenEmu machen, denn der Retrode-Adapter wird ebenfalls unterstützt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Alles in allem ein eigentlich perfekter Konsolenemulator für den Mac, der sehr rund läuft und nicht nur eine breite Palette an unterstützten Konsolen mitbringt, sondern auch in Sachen Oberfläche und Controller-Unterstützung seines gleichen sucht. Wer also wie gesagt noch ein paar Spiele in Form eines legal erworbenen Roms auf dem Rechner rumfliegen hat, der sollte sich OpenEmu definitiv einmal anschauen.

Auf der offiziellen Projektseite gibt es nicht den entsprechenden Download, sondern auch ein legales Paket mit Homebrew-Spielen, kann man sich im gleichen Zuge auch einmal anschauen. Kleiner Tipp für alle, die bereits die Beta von OpenEmu getestet haben: Ihr solltet ein paar Dateien und Ordner auf eurem Mac löschen, einen kleinen Clean-Up-Guide findet ihr auf dieser Seite.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • PlayStation 4 - Konsole (500GB)
  • Neu ab EUR 419,95, gebraucht schon ab EUR 198,50
  • Auf Amazon kaufen*