OpenScan: Simple und quelloffene Scanner-App für Android

Marcel Am 17.02.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:45 Minuten

Mit OpenScan finden Android-Nutzer eine schnelle und quelloffene App, um Dokumente auf Papier mit dem Smartphone zu digitalisieren und im standardisierten PDF-Format zu exportieren.

Scanner-Apps finden sich auch für Android zur Genüge im Play Store, wobei ich die Auswahl im Vergleich zu iOS nicht ganz so rosig finde. Unter iOS gibt es mit QuickScan und Scanner Pro von Readdle zwei wirklich starke Lösungen, unter Android gäbe es mit Genius Scan und Simple Scan zwei empfehlenswerte Anwendungen. Beide lassen sich allerdings nur in einer kostenpflichtigen Version werbefrei und in vollem Umfang nutzen und bei Dokumenten wird sich der ein oder andere sicherlich an eher fragwürdigen Datenschutzbedingungen oder eine Texterkennung über die Server der Entwickler stören. Für all jene Nutzer bietet sich ein Blick auf OpenScan an, deren Quellcode auf GitHub einsehbar ist und darüber hinaus betont, dass keinerlei Daten gespeichert, übermittelt oder analysiert werden.

Im Kern funktioniert OpenScan wie auch die gewohnten Scanner-Apps: Das Smartphone mit aktivierter Scan-Funktion möglichst gerade über das Dokument halten, den Auslöser betätigen, fertig. Im Anschluss könnt ihr noch die automatische Erkennung der Ränder manuell justieren und einen Filter (Magic Color, Graustufen und Schwarz-Weiß) auswählen. Letztere bringen, je nach Aufnahmequalität eurer Kamera, ganz gute Ergebnisse, dennoch wären manuelle Einstellungsmöglichkeiten für Helligkeit, Kontrast und Co. ein nettes Zubrot. Dokumente können natürlich mehrere Seiten enthalten, die sich auch nach dem Scan noch bearbeiten und verschieben lassen. Passt für euch alles, können die so digitalisierten Unterlagen einzeln oder in einem Rutsch als PDF in verschiedenen Qualitätsstufen exportiert und auf dem Gerät gespeichert oder mit anderen Apps geteilt werden.

Die App ist sehr linear und übersichtlich aufgebaut, was aber natürlich auch an dem auf die Kernfunktionalität reduzierten Funktionsumfang liegt. Für meinen Workflow würde ich eine OCR-Texterkennung schmerzlichst vermissen, die exportierten PDF-Dateien sind nicht durchsuchbar und besitzen keine kopierbaren Textinhalte. Solltet ihr also keine andere Anwendung zur Organisation eurer Unterlagen nutzen, müsst ihr also einen zusätzlichen Schritt einlegen, um die PDFs durchsuchbar und auffindbar zu machen – da gäbe es ja beispielsweise synOCR für die DiskStation oder Desktop-Anwendungen wie PDFify für den Mac oder Horlands PDF OCR Konverter. Sofern ihr mit diesem Schritt leben könnt oder nicht zwingend auf durchsuchbare PDF-Dokumente angewiesen seid, kann OpenScan eine sehr schnelle und simple Scanner-App für Android sein. Zumindest sollte man sich die App mal merken, denn die Entwicklung steht natürlich nicht still.

Quellcode GitHub

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Xiaomi Poco M3 Pro 5G - Smartphone 128GB, 6GB RAM, Dual SIM, Power Black
  • Neu ab 234,90 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.