Opera Desktop: Version 34 bringt verbes­serte Daten­kom­pri­mierung mit

Am 08.12.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:14 Minuten

opera-turbo-desktop

Die Entwickler von Opera haben ihren Desktop-Browser für Windows, Mac OS X und Linux auf die Version 34 angehoben und damit eine neue Version der Daten­kom­pri­mierung Opera Turbo imple­men­tiert.

Opera war meines Wissens nach einer der ersten Entwickler, die eine Technik zur Kompri­mierung der anfal­lenden Daten­mengen in ihren Browser integriert haben – ich glaube, Opera Mini war zu Zeiten von GPRS/EDGE auf nahezu jedem Smart­phone zu finden, vor allem zu Zeiten von Windows Mobile. Auch die aktuellen Opera-Versionen für iOS, Android und Windows Phone kommen mit der optio­nalen Einsparung an Daten­vo­lumen daher und mit Opera Max hat man sogar eine App für Android in petto, die den Daten­verkehr von zahlreichen Apps und Diensten (inklusive diversen Video- und Musik-Streaming-Diensten) kompri­mieren kann. Die nun veröf­fent­lichte Version 34 bringt die neuste Version von Opera Turbo mit sich, dass in Sachen Ladezeit und Kompri­mierung deutlich leistungs­fä­higer geworden sein soll. 

In den heimi­schen vier Wänden sicherlich nur bedingt notwendig, ist man aller­dings in öffent­lichen WiFi-Netzwerken unterwegs oder nutzt das Smart­phone oder einen mobilen Hotspot zur Verbindung zur Außenwelt, kann Opera Turbo durchaus praktisch sein. Nicht nur, dass das mobile Daten­vo­lumen geschont wird, auch die Ladezeiten von Webseiten verringert sich natürlich mit. Opera selbst gibt an, dass Webseiten um bis zu 15% schneller laden, in Bezug auf das Daten­vo­lumen kann man bis zu 70% einsparen, 23% mehr als mit der Vorgän­ger­version von Opera Turbo. Natürlich laufen die Anfragen über die Server von Opera, anders kann man die Kompression nicht erreichen – für sensible Webseiten wie Banking oder ähnliches sollte man es also vielleicht deakti­vieren.

Ansonsten: Praktische Sache und berechtigt Opera, neben Safari auf meinem MacBook zu verbleiben. Opera 34 steht ab sofort für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit.

opera-turbo-desktop

Quelle Opera