Opera Mini für iOS synchro­ni­siert nun offene Tabs, Unter­stützung für Split View und Passwort-Managern

Am 01.03.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:02 Minuten

opera-mini-ios

Opera hat seinen mobilen Mini-Browser für iOS in Version 13 veröf­fent­licht, zu deren Änderungen unter anderem die Synchro­ni­sation offener Tabs auf anderen Geräten und Unter­stützung für Split View und Passwort-Manager gehören.

Sieht man einmal von dem nicht festles­baren Standard-Browser unter iOS ab, ist es inzwi­schen fast egal, welchen Browser man nutzt – alle Browser sind auf so gut wie allen wichtigen Platt­formen vertreten und ermög­lichen ein nahtloses Arbeiten. Der Abgleich von Lesezeichen, Passwörter und Co. waren auch für Opera bis zuweilen kein Problem, lediglich offene Tabs auf anderen Geräten ließen sich bislang nicht auf dem iPhone oder iPad öffnen. Dies hat man nun mit Version 13 korri­giert und auch dieser Version eben jene Möglichkeit spendiert, sodass ihr nun Tabs auf dem Desktop schnell auf dem Smart­phone öffnen könnt und vice versa.

Zwei weitere Punkte, die sicherlich viele Freunde finden wird: Zum einen kann Opera Mini auf dem iPad nun auch im „Slide View“- und „Split View“-Modus genutzt werden. Zum anderen unter­stützt Opera Mini für iOS nun auch externe Passwort-Manager (wie zum Beispiel 1Password) um an Login-Daten für Webseiten zu gelangen – hierzu muss wie von iOS gewohnt nach dem Aufruf der entspre­chenden Seite das Teilen-Menü über den Opera-Button aufge­rufen werden, von hier aus lässt sich dann auf 1Password und Co. zugreifen. Solides Update für Mini-Nutzer, gefällt mir in Sachen Perfor­mance zumindest sehr gut. 

Webbrowser Opera Mini
Entwickler: Opera Software ASA
Preis: Kostenlos

opera-mini-sync