OS X 10.11 „El Capitan“: bootfä­higen USB-Stick erstellen

Am 12.09.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 3:04 Minuten

0c0d62ce1f06d92ae80743d30bf14d7d3ad70d48_xlarge

Seit OS X 10.7 „Lion“ verteilt Apple sein Be­triebs­sys­tem nur noch als digitales Update über den Mac App Store. Hat zum Vorteil, dass Up­dates schnell und einfach erledigt sind – ist aber eben etwas doof nur für jene, die ihr System aus irgend­welchen Gründen sauber neu in­stal­lieren wollen. Konnte man in der Ver­gan­gen­heit Tools wie zum Bei­spiel den Lion DiskMaker nutzen, so funk­tio­niert dieser zu­min­dest ak­tuell noch nicht mit der De­ve­l­oper Pre­view von OS X 10.11 “El Capitan”. Also muss man erst einmal selbst Hand an­legen, ging ja vorher auch, nur sind die Schritte ein klein wenig anders. An dieser Stelle einmal eine kurze An­lei­tung, die aktuell mit der GM von El Capitan getestet wurde. Dürfte also auch mit der finalen Version, die am 30. September veröf­fent­licht werden soll, funktio­nieren – Apple wird wohl kaum die In­stal­la­ti­ons­me­thode noch­mals über­ar­beiten oder abändern.

Erst einmal be­nö­tigt ihr den Installer von „El Capitan“, wel­chen ihr eben über den Mac App Store nach Ein­gabe des Download-Codes (mit der finalen Version dann eben ohne Download-Code) her­un­ter­laden könnt. Da dieser nach der In­stal­la­tion au­to­ma­tisch ge­löscht wird, ist es wichtig, dass ihr den In­stal­la­ti­ons­vor­gang nach dem Down­load ab­brecht – solltet ihr den In­staller be­reits ge­löscht haben, so könnt ihr ihn euch über den „Einkäufe“-Tab im MAS er­neut her­un­ter­laden und findet diesen dann wie ge­wohnt in eurem „Programme“-Ordner auf der Fest­platte vor – das aber nur am Rande. 

elcapitan-usb-stick-1

Habt ihr den Installer beendet (an dieser Stelle starte ich einmal), schließen wir un­seren USB-Stick an, welcher wie ge­habt min­des­tens 8 GB Spei­cher­platz be­sitzen und von wich­tigen Dateien be­freit werden sollte, da dieser im Laufe der Er­stel­lung des USB-Sticks ge­löscht und for­ma­tiert wird. So­bald ihr diesen ein­ge­steckt habt, sollte er wie gewohnt im Finder auftauchen – der Ein­fach­heit kli­cken wir nun einmal mit der rechten Maus­taste auf den Stick, wählen den Punkt „In­for­ma­tionen“ und be­nennen diesen über den Reiter „Name“ in „USB“ um – ihr könnt auch einen an­deren Namen nehmen, müsst dann aber eben den Terminal-Befehl an­passen und „USB“ durch den Namen eures Sticks er­setzen, eben­falls müsst ihr darauf achten, dass der Name nur aus einem Wort besteht. 

elcapitan-usb-stick-2

Nun öffnen wir das Ter­minal (Spot­light -> Ter­minal) und geben dort die fol­gende Zeile ein – so­fern ihr eben wie ge­sagt den Namen eures USB-Sticks auf „USB“ ge­än­dert habt könnt ihr den Be­fehl ein­fach per Copy & Paste über­nehmen, an­de­ren­falls müsst ihr den Namen eben anpassen. 

sudo /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan\ Beta.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/USB --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan\ Beta.app --nointeraction

Das Ganze be­stä­tigen wir mit Enter und müssen ge­ge­be­nen­falls noch unter Admin-Password ein­tippen und dieses ebenso mit einem Druck auf Enter be­stä­tigen. Da­nach legt das System auch schon los und löscht zu­erst den USB-Stick, ko­piert die Daten auf den Stick und macht diesen im Anschluss boot­fähig. Kann je nach System und Stick ei­nige Zeit dauern, in meinem Ver­such be­nö­tigte es etwa eine halbe Stunde, also nur Geduld.

elcapitan-usb-stick-3

Ist der Vor­gang er­folg­reich ab­ge­schlossen, können wir un­seren er­stellten USB-Stick nun als ganz nor­males In­stal­la­ti­ons­me­dium nutzen – so­fern man aus ir­gend­wel­chen Gründen nicht über die Recovery-Partition in­stal­lieren kann oder möchte. Wollt ihr zum Bei­spiel OS X „El Capitan“ kom­plett neu auf einem Mac in­stal­lieren, so schaltet ihr den Mac aus, steckt euren USB-Stick an und haltet beim Start­vor­gang die Op­ti­ons­taste (Alt-Taste) ge­drückt – bis ihr eben die Wahl zwi­schen den Fest­platten und dem USB-Stick be­kommt. Easy going, oder?