OS X 10.11 „El Capitan“: Menüleiste automatisch aus- und einblenden lassen

Marcel Am 15.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:34 Minuten

0c0d62ce1f06d92ae80743d30bf14d7d3ad70d48_xlarge

Kurzer Tipp für die, die vielleicht noch nicht drauf gestoßen sind: Mit OS X 10.11 „El Capitan“ hat Apple viele kleinere Dinge optimiert und angepasst. Eine Sache, die sicherlich vor allem Nutzern eines MacBooks mit 11 oder 13 Zoll zu Gute kommt: Die Menüleiste von OS X lässt sich nun – wie auch seit jeher das Dock – automatisch aus- und bei Mausüberfahrt wieder einblenden.

Dazu geht ihr einfach in die Systemeinstellungen von OS X, wählt dort den Punkt „Allgemein“ und findet dort ganz oben eine Checkbox mit der Bezeichnung „Menüleiste automatisch ein- und ausblenden„. Kurz aktivieren, schon wird die Menüleiste standardmäßig ausgeblendet und erst bei Überfahrt mit dem Mauszeiger wieder eingeblendet. Sind zwar nur eine Hand voll Pixel in der Höhe, aber wie gesagt gerade auf den kleineren MacBook (Airs) sicherlich ab und zu hilfreich…

macosxelcapitanmenuleisteausblenden

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple AirPort Express Basisstation (Wi-Fi zertifiziert 802.11n, Ethernet-Anschluss, USB 2.0)
  • Neu ab EUR 99,95, gebraucht schon ab EUR 47,99
  • Auf Amazon kaufen*