OS X 10.11 „El Capitan“: Menüleiste automa­tisch aus- und einblenden lassen

Am 15.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:36 Minuten

0c0d62ce1f06d92ae80743d30bf14d7d3ad70d48_xlarge

Kurzer Tipp für die, die vielleicht noch nicht drauf gestoßen sind: Mit OS X 10.11 „El Capitan“ hat Apple viele kleinere Dinge optimiert und angepasst. Eine Sache, die sicherlich vor allem Nutzern eines MacBooks mit 11 oder 13 Zoll zu Gute kommt: Die Menüleiste von OS X lässt sich nun – wie auch seit jeher das Dock – automa­tisch aus- und bei Mausüber­fahrt wieder einblenden. Dazu geht ihr einfach in die System­ein­stel­lungen von OS X, wählt dort den Punkt „Allgemein“ und findet dort ganz oben eine Checkbox mit der Bezeichnung „Menüleiste automa­tisch ein- und ausblenden„. Kurz aktivieren, schon wird die Menüleiste standard­mäßig ausge­blendet und erst bei Überfahrt mit dem Mauszeiger wieder einge­blendet. Sind zwar nur eine Hand voll Pixel in der Höhe, aber wie gesagt gerade auf den kleineren MacBook (Airs) sicherlich ab und zu hilfreich… 

macosxelcapitanmenuleisteausblenden