OS X „Yosemite“ und iOS 8: Den Bildschirm eures iPhones und iPads aufnehmen

Marcel Am 06.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

ios8-yosemite-aufnahme

Bislang war es immer so eine Sache, wenn man den Bildschirm seines iPhones oder iPads aufnehmen wollte – Gründe gibt es ja zur Genüge dafür. Entweder musste man hierbei auf Hardware-Lösungen zurückgreifen oder aber auf Software-Tools wie AirServer, X-Mirage oder Reflector setzen, welche mittels AirPlay den Bildschirm des iDevices auf den Rechner spiegeln und inzwischen allesamt mit einer integrierten Aufnahmemöglichkeit daherkommen. Beides nicht unbedingt ideale Bedingungen, aber zumindest mit OS X „Yosemite“ und iOS 8 haben sich diese Alternativen erübrigt. Denn was Apple nicht lauthals kommuniziert hat, aber dennoch implementiert ist, ist eine native Aufnahmemöglichkeit direkt von Haus aus – mit QuickTime.

So reicht es also mit den genannten System aus, einfach das iPhone oder iPad an den Mac zu knallen, QuickTime zu öffnen und dann über den Menüpunkt „Ablage -> Neue Video-Aufnahme“ eine neue Aufnahme zu starten. Hierbei kann man nun sein angeschlossenes iDevice als Quelle auswählen, den Aufnahmebutton drücken, fertig. Die Möglichkeit ist natürlich in erster Linie für Entwickler interessant die in Zukunft auch kurze Videos in ihre App-Vorschau im App Store packen wollen – aber auch für Screencasts oder ähnliches sind derartige Aufnahmen natürlich zu gebrauchen. Und qualitativ dürften die Videos definitiv besser sein als mittels AirPlay, auch wenn das Feature derzeit mit den verfügbaren Betas noch etwas unrund läuft.

via MacStories

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Aluminium Dockingstation mit Lightning-Anschluss für iPhone & iPad [Schutzhüllen-kompatibel, Apple Zertifiziert, 1 Meter Kabellänge] - K8PDOCK
  • Neu ab EUR 33,44
  • Auf Amazon kaufen*