OutBank DE: Gratis-Jahr für Umsteiger, kostenpflichtiger CloudSync angekündigt. Oder: Da schaufelt sich jemand sein eigenes Grab.

Marcel Am 11.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:57 Minuten

OutBank DE

Vor einigen Wochen ist mit OutBank DE der Nachfolger zu OutBank 2 für iOS veröffentlicht worden, welcher für einige Diskussionen gesorgt hat. So bietet OutBank DE nun auch eine an iOS 7 angepasste Optik, was die Funktionen betrifft, so gibt es meinerseits eigentlich nur wenig an der App auszusetzen, jedenfalls macht sie bei mir das, was sie machen soll. Hauptkritikpunkt ist jedoch das neue Preismodell: Die App selbst wird kostenlos abgegeben, allerdings funktioniert diese nur in Zusammenhang mit einem Abonnement, welches 0,89 Euro im Monat oder 8,99 Euro im Jahr kostet – für viele Nutzer scheinbar ein No-Go, was auch die 3-Sterne-Bewertung im App Store begründen dürfte.

Das hat man scheinbar auch im Hause Stoeger IT bemerkt und nun ein Umsteierangebot nicht nur für vormalige Käufer und Nutzer von OutBank 2 eingeführt: So erhält man beim Kauf eines Jahres-Abonnements automatisch ein zusätzliches Jahr geschenkt. Damit dies funktioniert, müsst ihr nach dem Kauf des Jahres-Pakets eine ID-Nummer eingeben und den Kauf damit bestätigen. Wie das funktioniert und wo ihr eure ID herbekommt, findet ihr in dem entsprechenden Artikel bei Stoeger IT, das Angebot ist bis zum 30. Juni 2014 gültig.

OutBankDE.iPhones.1

Versucht man auf der einen Seite, seinen Nutzern mit dem Angebot ein wenig entgegenzukommen, dürften auf der anderen Seite aber wieder dunkle Gewitterwolken aufziehen, denn man hat auch ein paar erste Infos bezüglich des Cloud-Sync verlauten so lassen. So wird es im Sommer einen ersten Beta-Test des Cloud-Sync geben, nach erfolgreicher Testphase wird die Funktionalität für alle Kunden verfügbar gemacht. Soweit so gut, besser man veröffentlicht etwas später und dafür funktioniert es dann richtig, als wie bei OutBank 2 den umgekehrten Weg zu gehen. Allerdings merkt man dabei an, dass es die Funktion nur nach einem einmaligen In-App-Kauf geben wird. What the fuck?

Eigentlich ist es gar keine Sache, neue Funktionen erst nach einem IAP freizuschalten. Das Problem ist aber: Genau dieses Argument – nämlich die Entwicklung neuer Funktionen und Co. – hat man hervor genommen, um das neueingeführte Abo-Modell rechtfertigen zu können. Und jetzt soll man nochmals für eine Funktion bezahlen? Für eine Funktion, die man gestrichen hat obwohl der Vorgänger OutBank 2 diese schon (wenn auch den Stimmen nach mit zahlreichen Bugs) besaß? Sorry, aber geht es noch oder hat man da jemandem ins Hirn…?! 

ml1wd

Mit dem Abo-Modell könnte ich persönlich auf Dauer noch leben – dann aber zusätzlich abkassieren zu wollen? Nope, dann muss eben ab sofort eine Alternative, bei mir nun Banking 4x herhalten. Man sollte sich an der derzeitigen 3-Sterne-Bewertung noch ein wenig ergötzen, denn ich behaupte mal, dass diese nach Einführung des kostenpflichtigen Cloud-Syncs bergab fährt. Stoeger IT hat es dann mit OutBank DE auch nicht anders verdient, so kann man sich auch sein eigenes Grab schaufeln.

OutBank DE
OutBank DE
Entwickler: stoeger it GmbH
Preis: Kostenlos

Quelle @Outbank OutBank Bild Wikimedia

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Bluelounge Refresh Universal Ladestation (240x140x50mm, für Apple iPod/iPhone u.a.) weiß
  • Neu ab EUR 49,14
  • Auf Amazon kaufen*