OwlOCR für den Mac: Offline-Texterkennung für Screenshots, Bilder und Co.

Marcel Am 29.10.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

Möchte man Texte von Webseiten oder aus gängigen Dokumenten kopieren und in anderen Anwendungen wieder einfügen, um diese zum Beispiel per Mail zu verschicken oder anderweitig zu verarbeiten, stellt dies zumeist kein Problem dar. Es gibt jedoch auch Textquellen, bei denen sich Texte nicht so einfach markieren und kopieren lassen – beispielsweise wenn es sich um „flat“ PDF-Dateien oder Bildern wie Screenshots handelt. Dann müsste man derlei Texte händisch abtippen, was dann nervig wird, wenn die Texte länger werden oder man dies häufiger erledigen muss. Abhilfe gibt es in Form diverser Mac-Anwendungen, zu denen auch OwlOCR von Entwickler Tommi Urtti zählt. Kurz um: Mit dem in der Basisversion umfassend ausgestatteten und dennoch kostenlosem OwlOCR könnt ihr Texte aus einem beliebigen Inhalt eures Bildschirmes extrahieren.

‎OwlOCR - Capture Text Easily
‎OwlOCR - Capture Text Easily
Entwickler: Tommi Urtti
Preis: Kostenlos+

Das Tool ist dabei recht einfach aufgebaut. Zur Übergabe der gewünschten Quelle erhaltet ihr gleich mehrere Möglichkeiten an die Hand. So könnt ihr Dateiformate wie PDF, GIF, PNG, JPEG oder JPG per Drag’n’Drop in das Anwendungsfenster ziehen, alternativ bietet OwlOCR auch eine integrierte Screenshot-Funktion (inklusive Tastatur-Shortcut CMD + F1 – besser gesagt CMD + FN + F1) oder einen Zugriff auf die Kamera von iPhone und iPad. Bei der Texterkennung und -analyse setzt der Entwickler auf das in Mac integrierte Vision Framework, was neben dem Einsatz von maschinellem Lernen auch den Vorteil hat, dass der gesamte Prozess nur lokal auf eurem Gerät stattfindet – es werden also keine Daten über irgendwelche Server geschleust. Nicht ganz unwichtig: Erst ab macOS 11.0 „Big Sur“ werden neben Englisch weitere Sprachen, unter anderem Deutsch, unterstützt.

Die Grundversion ist wie eingangs erwähnt kostenlos. Lediglich wer das Tool rege nutzt und dabei beispielsweise auf Features wie die Batchverarbeitung zur Texterkennung in mehrseitigen PDFs oder mehrere Bilddateien und Screenshots in einem Durchgang analysieren und erstellen möchte zurückgreifen möchte, der muss per einmaligem In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro auf die Pro-Version upgraden. Drei Wochen lang könnt ihr den Funktionsumfang ausprobieren, erst danach wird OwlOCR um die genannten Funktionen beschnitten. Für dann und wann ein praktisches Hilfsmittel, kann man sich sicherlich mal auf die Platte ziehen. Ob es die Pro-Version dann wirklich benötigt, müsst ihr für euch selbst entscheiden – andererseits freut sich der Entwickler sicherlich dennoch über eine Unterstützung.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Akku Ladegerät 18650, KUNMO AA AAA Akku Ladegerät Batterieladegerät Universal LCD Display 4 Schacht Plug Ladestation für Li-ion 18650 18700 21700 26650 32650 1.2V NI-MH/NI-CD AA AAA Batterien
  • Neu ab 25,99 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.