Panel Tabs für Chrome öffnet Tabs in einem eigenständigen Panel

Marcel Am 29.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

paneltabs-chrome-3180

Tipp für Chrome-Nutzer, die vielleicht nicht immer jede Seite dauerhaft in einem eigenen Tab geöffnet haben möchten, sondern denen es ausreicht, die Seite immer griffbereit in einem kleinen Panel auf dem Bildschirm zu haben.

Denn die Erweiterung Panel Tabs setzt auf das experimentelle Panel-Feature von Chrome auf, welches für die Nutzung der Erweiterung erst einmal über „chrome://flags“ und den dortigen Punkt „#enable-panels“ aktiviert werden muss – was die Erweiterung euch aber auch mitteilt. Habt ihr das erledigt könnt ihr nun jede Webseite über den entsprechenden Button in der Chrome-Toolbar zu einem Panel umwandeln lassen. Diese bleiben erst einmal am unteren Bildschirmrand fixiert, können aber beliebig herumgeschoben und auch vergrößert oder verkleinert werden – gerade für Webseiten mit einem responsive Design natürlich praktisch, in Bezug auf Twitter kann ich hierzu nur die Erweiterung Paridae empfehlen.

Wie von den Chrome-Panels gewohnt könnt ihr diese natürlich auch minimieren, wodurch diese am unteren Bildschirmrand „eingefahren“ werden und so schnell wieder zu öffnen sind – kennt der ein oder andere vielleicht vom Hangouts-Plugin. Benötigt ihr ein Panel nicht mehr oder wollt die Seite wieder in einem Tab öffnen lassen, so könnt ihr dies ebenfalls über den Toolbar-Button bewerkstelligen. Alles in allem eine recht nette Erweiterung für Chrome, bleibt bei mir erst einmal installiert – mal schauen, ob ich diese im Alltag auch wirklich nutzen werde.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

paneltabs-chrome-3181

via AddictiveTips

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 332,49, gebraucht schon ab EUR 129,00
  • Auf Amazon kaufen*