ParcelTrack: Paketverfolgung ab sofort auch auf dem iPad mit iCloud-Sync und mehr

Marcel Am 01.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:57 Minuten

parceltrack-ipad

Vor etwa vier Wochen habe ich mit ParcelTrack eine neue App zur Paketverfolgung für iOS und Android vorgestellt, gerade die Möglichkeit, Mails einfach an eine gesonderte Mail weiterleiten zu können um Sendungen zu übernehmen ist eine praktische Sache. Nun hat die iOS-App ein Update auf die Version 1.1 erhalten, die doch einige Neuerungen mit sich bringt. Wichtigste Sache aus dem Changelog: ParcelTrack ist nun auch für’s iPad angepasst, vormals ließ sich hierdrauf lediglich die iPhone-App nutzen, das ist nun Geschichte. Im gleichen Zuge hat man dementsprechend natürlich auch den iCloud-Sync implementiert, sodass man mit vorhandenem Premium-Upgrade nun eine ParcelTrack-ID für alle iDevices nutzen kann, wobei die Implementierung meiner Meinung nach etwas umständlich gelöst wurde:

Jedes Gerät besitzt weiterhin seine eigene ID, man kann aber eben auf dem iPad die iPhone-ID nutzen und umgekehrt. Auch lassen sich erledigte Sendungen nun auch in ein Archiv verschieben, statt diese zu löschen und Sendungen lassen sich per Link teilen. Des Weiteren werden Premium-Nutzer nun auch darüber informiert, welcher Nachbar das Paket unter Umständen angenommen hat und Push-Nachrichten lassen sich genauer definieren. Alles in allem ein gelungenes Update, bei mir hat ParcelTrack das vormals eingesetzt Parcel (iOS) und Lieferungen (Android) ersetzt. Falls ihr die App noch nicht kennen solltet, aber recht häufig Pakete erhaltet und hierbei immer auf dem laufenden sein wollt: Anschauen.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 0,9m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 6,89
  • Auf Amazon kaufen*