Partify für die nächste Spotify-Party: Gäste Musik­wünsche auf die Playlist packen lassen

Am 06.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:41 Minuten

partify-spotify-1

In Zeiten des Musik-Streaming ist es eigentlich kaum noch ein Problem, auf einer House-Party spontane Musik­wünsche ablehnen zu müssen, nur weil man den entspre­chenden Song vielleicht gerade nicht parat hat. Doof aber, wenn man selbst andauernd die Playlist verändern muss oder den Rechner offen herum­stehen lassen muss, damit die Gäste ihre Musik­wünsche ebenso auf die Playlist packen können. Genau an dieser Proble­matik setzt der Dienst Partify an, der jedoch einen Spotify-Account voraus­setzt. Mit Hilfe von Partify kann jeder Gast seine Musik­wünsche in die Playlist werfen, ebenso lassen sich Wünsche von anderen Gästen voten – je mehr Votes, umso höher steht der Song in der Playlist. 

PARTIFY
Entwickler: partify.club
Preis: Kostenlos

Die Einrichtung ist simpel: Zuerst einmal benötigt ihr diese Chrome-Erwei­terung, die ihr mittels OAuth mit eurem Spotify-Account verknüpfen müsst. Der Dienst erstellt eine „Partify“-Playlist in eurem Account, in diese werden alle späteren Songs geworfen – abgespielt selbst wird über die Spotify-App für Windows und OS X, die entspre­chend vorhanden und gestartet sein muss. Über die Chrome-Erwei­terung könnt ihr eurer Party einen Namen geben und den Dienst starten – auch weitere Einstel­lungen stehen zur Auswahl, zum Beispiel ob als „Explicit“ markierte Songs erlaubt sein sollen, wie hoch die Spotify-Populä­rität mindestens sein muss und wie lange der Song maximal sein darf. 

partify-spotify-2

Ist das erledigt müsst ihr nur noch den entspre­chenden Link eurer Party nach dem Muster partify.club/party/NAME-DER-PARTY an eure Gäste weiter­reichen. Die Seite lässt sich natürlich auch mobil auf dem Smart­phone nutzen, sodass eure Gäste nun nach Songs im Spotify-Katalog suchen und diese zur Playlist hinzu­fügen können – auch das „hochvoten“ der Songs ist möglich. 

Funktio­nierte in meinem Test ohne Probleme, nur solltet ihr nicht vergessen, die Playlist in der Spotify-App auf „repeat“ zu stellen, sonst ist nach Ablauf der Playlist plötzlich Ruhe im Schacht. Es gibt auch eine iOS-App von Partify, mit deren Hilfe man eine Party starten und Wünsche äußern kann – bei mir funktio­nierte diese aber nicht wirklich und möchte man eine Spotify-Party auf seinem Smart­phone starten, wird natürlich ein Premium-Account benötigt, das nur am Rande. Zwar gab es mit Festify bereits vor einigen Monaten eine ähnliche Lösung, Partify setzt aber eben keinen Premium-Account voraus. 

Partify im Browser ansurfen

via Product Hunt