Paste für Mac OS X: Optisch anspre­chender Clipboard-Manager

Lesezeit etwa 1:57 Minuten
paste-mac-os-x-1

Mit Paste gibt es einen recht einfachen Manager für eure Zwischenablage, der vor allem mit einer schick umgesetzten Oberfläche und einfacher Bedienung punkten kann.

Apps zur Verwaltung der Elemente in der Zwischenablage gibt es auch für Mac OS X so einige, die meisten beschränken sich aber in Sachen Optik darauf, möglichst einfach gehalten und effektiv zu sein. Dass man diese Punkte aber auch kombinieren kann zeigt die App Paste, denn statt einfach nur graue Menüs oder einfache Fenster zu nutzen, präsentiert sich diese in einem Vollbildmodus in einer "Cover Flow"-ähnlichen Darstellung. Aufgerufen wird die Oberfläche der App wahlweise über das App-Icon in der Menüleiste eures Macs oder bevorzugter weise per Shortcut, der standardmäßig auf CMD + Shift + V gelegt wurde, sich aber auch nach belieben ändern lässt.

In dieser Vollbild-Übersicht wird euch das aktuell aktive Fenster angezeigt, darunter gibt es dann eure kopierten Inhalte im Karten-Design - für jeden Inhalt in eurer Zwischenablage erhaltet ihr auch die App-Herkunft und den Inhaltstypen angezeigt. Da hierbei bei einer Vielzahl an Elementen durchaus etwas unübersichtlich werden kann, gibt es natürlich auch eine recht prominent platzierte Suche, die beim Tippen auch automatisch aktiviert wird.

paste-mac-os-x-2

Per Doppelklick wird der entsprechende Inhalt der Box wieder zurück in die Zwischenablage kopiert, in den Einstellungen könnt ihr auch einen "Direktmodus" aktivieren, wodurch per Doppelklick kopierte Inhalte automatisch direkt wieder in das zuletzt aktive Anwendungsfenster eingefügt werden. Recht praktische Sache, mit denen man sicherlich ein paar Klicks und Sekunden sparen kann - zumindest wenn man sich einmal angewöhnt hat, vor dem Kopieren erst das "Empfänger-Fenster" in den Vordergrund zu holen.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten betreffen den Autostart, das Entfernen von Text-Formatierungen, die Anzahl der gespeicherten Elemente (von 10 bis unendlich) und auf Wunsch lassen sich auch bestimmte Apps von der Speicherung der Daten in der Zwischenablage ausnehmen - Passwort-Manager wie 1Password sind hier bereits automatisch eingetragen.

paste-mac-os-x-3

Mir persönlich gefällt Paste nicht nur optisch richtig gut, sondern auch die Nutzung geht recht locker von der Hand und ermöglicht vor allem bei aktiviertem "direkten Modus" eine durchgängige Bedienung. Definitiv eine App, die es geschafft hat, die produktive Nutzung der Zwischenablage mit dem optischen Aspekt zu verknüpfen, was man meiner Meinung nach eben recht selten findet.

Preislich ist Paste mit den regulären 9,99 Euro sicherlich kein Schnäppchen, wer allerdings häufiger wirklich bewusst mit der Zwischenablage arbeitet und auch zuvor kopierte Elemente nochmals benötigt (also nicht nur auf eine direkt hintereinander folgende "Copy & Paste"-Aktion setzt) der sollte Paste durchaus einmal in die nähere Auswahl ziehen.

Wer sich aber ein wenig beeilt, der bekommt die App dank des $2 Tuesday bis einschließlich morgen noch für 1,99 Euro - zu dem Preis definitiv eine Empfehlung.

Paste – smart clipboard history & snippets manager
Entwickler: Dmitry Obukhov
Preis: 9,99 €
  • Paste – smart clipboard history & snippets manager Screenshot
  • Paste – smart clipboard history & snippets manager Screenshot
  • Paste – smart clipboard history & snippets manager Screenshot
  • Paste – smart clipboard history & snippets manager Screenshot
  • Paste – smart clipboard history & snippets manager Screenshot

via $2 Tuesday