PDF Shaper für Windows: Umfangreiche Toolbox für PDF-Dokumente

Marcel Am 17.07.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:39 Minuten

Ich schrieb es ja schon des Öfteren: Ohne PDFs geht bei mir nicht mehr viel – auch und gerade wegen des papierlosen Büros. Um dies möglichst effizient und konsequent umsetzen zu können, werden hier und da mal ein paar Tools fällig. Nicht nur die typischen Scanner-Apps, sondern auch auf dem Rechner, denn auch hier warten unter Umständen verschiedenste Aufgaben. Hier müssen mal ein paar PDFs komprimiert werden, dort ein PDF auf mehreren Bildern zusammengesetzt werden, aus einigen Dokumenten wollen Seiten entfernt oder extrahiert werden und so weiter und so fort. Wer stärker auf das PDF-Format setzt, wird wissen wovon ich spreche. Nun gibt es für solche Dinge Einzeltools, die ihre Aufgabe solide verrichten. Wer aber alles unter einer Haube an die Hand bekommen möchte, der kann einmal einen Blick auf PDF Shaper für Windows werfen.

Ein Tool, dass eine ganze Reihe an PDF-Tools mit sich bringt. So lassen sich PDFs auf Bildern und Word-Dateien erstellen oder umgekehrt PDF-Dokumente in Bild- oder RTF-Dateien umwandeln. Auch das Zusammenführen oder Aufteilen von PDF-Dokumenten, das simple extrahieren von Texten und Bildern ist implementiert, ebenso die Möglichkeiten, einzelne Seiten drehen, beschneiden oder löschen zu können. Passwort geschüchte PDF-Dokumente lassen sich natürlich auch erzeugen, gleichermaßen lassen sich Passwörter (sofern bekannt) auch wieder von Dokumenten entfernen. Zu guter Letzt gibt es auch Tools, um die Metadaten eines PDFs zu bearbeiten und Unterschriften einzufügen. Alles unter einer Oberfläche, die zwar nur in englischer Sprache verfügbar ist, sich allerdings auf die wichtigsten Schaltflächen reduziert und daher fast selbsterklärend ist.

Die genannten Features sind bereits in der kostenlosen Version verfügbar, die kostenpflichtige Premium-Version (20 USD mit einem Jahr Updates oder 70 USD „lifetime“) bringt daneben auch noch das Hinzufügen von Wasserzeichen, eine Word-zu-PDF-Konvertierung, sowie eine Schutzfunktion für einzelne Seiten mit. Und wer noch mehr benötigt, der kann auch direkt zu PDF Shape Professional greifen (49 USD für ein Jahr Updates oder 120 USD „lifetime“) und kann dann auch PDF-Dokumente mittels externem Betrachter anschauen und drucken, die Dokumente durch eine Texterkennung laufen lassen und darf das Tool auch für den kommerziellen Einsatz nutzen. Ziemlich hochpreisig, für Unternehmen und Selbstständige aber noch im Rahmen. Und: Meiner Meinung nach dürfte Privatnutzern bereits die kostenlose Variante der Toolbox ausreichen.

PDF Shaper für Windows herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Book 34,29 cm (13,5 Zoll) (Intel Core i5 6. Generation, 8GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.699,95
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.