Pebble-Apps können sich nun automatisch aktualisieren

Marcel Am 15.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

Pebble Smartwatch

In meinen Augen gehört die Pebble Smartwatch derzeit trotz aller auf dem Papier stärkeren Konkurrenzmodelle noch immer an die Spitze der Smartwatch-Modelle, was nicht nur an der doppelten Kompabilität zu iOS und Android liegt, sondern auch an dem simplen Bedienkonzept, der langen Akkulaufzeit und des auch in der Sonne nahezu perfekt ablesbarem Displays.

Das aber soll eigentlich gar nicht das Thema sein, vielmehr eine kurze Info an alle Pebble-Besitzer die sich vielleicht noch etwas weniger um die Uhr kümmern wollen. Denn die Macher haben in der vergangenen Nacht ein Update der Pebble-App für iOS rausgebracht, die nun auch automatische Updates von Watchapps und Watchfaces ermöglicht. Einmal in den Einstellungen der App (diese findet ihr nun direkt in der App und nicht mehr in den Einstellungen von iOS) aktiviert, werden so Updates für Apps und Watchfaces automatisch auf eure Pebble übertragen und installiert – dabei betont man allerdings, dass dies nur geschieht, solange die Uhr am Ladegerät hängt. Nun gibt es bei Auto-Updates natürlich mal die Gefahr, dass Updates fehlerhaft daherkommen und diese nicht manuell „verhindert“ werden können – dennoch gerade in Bezug auf die Apps für die Pebble sicherlich eine praktische Sache, da man sich eben noch weniger um die Uhr selbst kümmern muss.

In der offiziellen Pebble-App für Android ist das Feature bislang noch nicht implementiert worden, aber auch hier dürfte es nicht mehr lange dauern bis die Auto-Updates ihren Weg in die App finden werden.

Pebble OLD VERSION
Pebble OLD VERSION
Preis: Kostenlos
Pebble OLD VERSION
Pebble OLD VERSION
Preis: Kostenlos

 

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 149,99, gebraucht schon ab EUR 129,00
  • Auf Amazon kaufen*