Peinlich, peinlich: Facebook zieht den unveröffentlichten Newsfeed zurück

Marcel Am 11.12.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:24 Minuten

facebook-haha1

Oh man, Facebook. Rund neun Monate ist es inzwischen her, als Facebook den neuen Newsfeed vorgestellt hat, welcher unter dem Motto „Schluss mit dem Durcheinander“ ein umfangreiches Redesign erfahren durfte: ein neues Menü, einheitlicher Content auf allen Geräten, größere Bilder – sah auf den Bildern recht schick aus. Allerdings hat Facebook diesen bislang nur einer gefühlten Hand voll Nutzern zugänglich gemacht, irgendwie schien es schon vor Monaten so, als habe man die Einführung gestoppt, denn Posting á la „Ich hab endlich das neue Design!!!111einself“ suchte man über die Zeit vergebens.

facebook-newsfeed

Nun haben die Jungs und Mädels von AllThingsD scheinbar erfahren, dass der Newsfeed in der vorgestellten Form niemals kommen wird, die Ausrollung also tatsächlich gestoppt wurde. Der einfache Grund: Die Nutzer, welche den neuen Newsfeed bereits nutzen können, interagieren weniger mit Postings als es beim alten Newsfeed der Fall war – was vor allem in Sachen „Sponsored Posts“ natürlich mehr schlecht als recht ist, immerhin hat Facebook genau das Gegenteil erreichen wollen.

[…] Sources said that in the small rollout to a single-digit percentage of users, engagement with the new design has stalled. So much so, in fact, that the majority of users won’t receive this Facebook redesign we saw unveiled this year. Instead, sources said, it’s back to the drawing board on a better News Feed, while using the failed first launch as a data point for creating a better Version 2. When users finally do see something new, it will likely be a far less drastic change, incorporating only some of the modifications, and only those that worked better than others. […]

Man möchte nun also das kaum veröffentlichte Redesign nochmals neu designen, wobei man die Änderungen hier nicht so drastisch ausfallen lassen wird. Wann dieser neue „New Newsfeed“ dann letztlich bei allen Nutzern aufschlagen wird, steht noch in den Sternen – bei dem derzeitigen Tempo, was Facebook allerdings auch in Sachen Graph Search so an den Tag legt sicherlich nicht vor 2018…

Quelle AllThingsD via AllFacebook

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Lenovo Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz
  • Neu ab EUR 119,00, gebraucht schon ab EUR 100,14
  • Auf Amazon kaufen*