Phogy: Coole Foto-App für Android erzeugt Fotos mit 3D-Effekt

Marcel Am 28.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:04 Minuten

Foto-Apps gibt es bekanntlich wie Sand am Meer, nun ist aber vor wenigen Tagen wieder eine App im Play Store aufgeschlagen, die es verdient hat, erwähnt zu werden. Die App hört auf den Namen Phogy und macht im Grunde nichts anderes, als Fotos mit einem recht coolen 3D-Effekt aufzunehmen. Betrachtet ihr die Fotos dann später innerhalb der App, so verändert dieses Bild („Phogy“ genannt) hier seine Ansicht, je nachdem wie ihr das Smartphone zur Seite kippt. Eigentlich recht banal, sieht aber richtig gut aus.

Um den Effekt zu erzielen setzt die App auf eine Mischung aus Foto- und Videoaufnahme. So müsst ihr zum Erstellen eines Bildes wie gewohnt den Kamera-Auslöser innerhalb der App betätigen und daraufhin das Smartphone gleichmäßig um das gewünschte Objekt herumfahren. Klingt kompliziert, ist es aber ganz und gar nicht, zumindest hat man den Dreh nach den ersten zwei, drei Versuchen schnell heraus. Nach der Aufnahme berechnet die App das 3D-Bild und schon könnt ihr es euch samt Effekt auf eurem Smartphone-Display anzeigen lassen. Sieht dann in etwa so aus (als MP4 exportiert und auf YouTube hochgeladen)), natürlich immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass die Kamera des Nexus 4 relativ scheiße ist und bessere Kameras natürlich auch bessere Bilder erzeugen.

Samt „echten“ Effekt funktioniert das ganze natürlich nur innerhalb der Phogy-App, welche euch außerdem noch die Möglichkeit bietet, das Bild als Hintergrundbild für euren Homescreen nutzen zu können, auch hier findet der Effekt bei Bewegung des Smartphones Verwendung. Alternativ dazu gibt es aber natürlich auch die Option, das Bild entweder in ein GIF umwandeln zu lassen und so in verschiedenen Netzwerken teilen zu können, ebenso lässt es sich auch in ein Video im MP4-Format konvertieren (für YouTube und Co.). Bei letzterem wirkt das ganze aber natürlich nicht so cool, hier handelt es sich dann eher um einfache Videos. Ihr wollt eure Aufnahme in Sachen Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung etwas bearbeiten oder Unschärfe ins Bild bringen, dieses als Ölgemälde ausschauen lassen oder scharf zeichnen? Diese Funktionen gibt es ebenfalls, dürften aber recht unspannend sein.

Die kostenlose Variante von Phogy ermöglicht euch lediglich Aufnahmen von drei Sekunden länge (die Zeit, die ihr habt um bei der Aufnahme um das Objekt herumzufahren), des Weiteren fehlt hier die Möglichkeit, GIFs und MP4s in hoher Qualität exportieren zu können oder das Phogy als Hintergrundbild zu nutzen. Das Upgrade auf die Pro-Version ist via In-App-Kauf in Höhe von 1,98 Euro möglich – zum testen aber dürfte die kostenlose Version erst einmal ausreichen. Und auch wenn man den Effekt so richtig nur auf dem Smartphone mit entsprechender App nutzen kann – so macht dieser dennoch recht viel Laune, ist einfach mal etwas anderes. Habt ihr euch Phogy einmal angeschaut? Eure Meinung?

Phogy, 3D Kamera
Phogy, 3D Kamera
Entwickler: Vivoti Ltd.
Preis: Kostenlos+

via XDA-Devs

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy J5 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 178,00, gebraucht schon ab EUR 120,00
  • Auf Amazon kaufen*