Pixel Pumper: Offline WordPress-Editor für Mac OS X

Marcel Am 20.02.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:17 Minuten

Während es vor einigen Zeiten einmal für Windows den Windows Live Writer gab, mit dem man über eine gewohnte Anwendung Artikel in und auf seinem WordPress-Blog zaubern konnte, sah es in Sachen Mac OS X lange Zeit etwas mau aus. Ich persönlich brauche keinen eigenständigen Editor, ich bin mit der Weboberfläche von WordPress voll und ganz zufrieden. Der ein oder andere wird sich dennoch an der App Pixel Pumper erfreuen.

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 12.13.51

Direkt nach dem Start müsst ihr erst einmal eure Blog-URL samt den Login-Daten angeben, hier könnt ihr sogar mehrere Blogs hinzufügen, ihr müsst euch also für die App nicht für ein Blog entscheiden. In der App selbst können dann die wichtigsten Dinge erledigt weden: Artikel können geschrieben und veröffentlicht werden, inklusive Feature Image, Kategorieauswahl, Tags und auch Bilder können natürlich hinzugefügt werden:

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 12.19.49

Die Artikel können wie gesagt direkt veröffentlicht werden – alternativ dazu können sie auch scheduled werden:

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 12.28.26

Weitere Formatierungen lassen sich über die Buttons in der Toolbar vornehmen, mit dabei wären Überschriften, diverse Textformatierungen, Zitate, Textausrichtungen, Aufzählungen und auch Links lassen sich natürlich hinzufügen:

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 12.20.16

Leider lassen sich Entwürfe scheinbar nur lokal ablegen – in meinem Test wurden die Entwürfe nicht hochgeladen, etwas schade. Dennoch soll das die App nicht schmälern, weiß im Grunde zu gefallen; kleine Randnotiz noch: Die App ist komplett für die Retina-Displays der neuen MacBook-Reihe geeignet. Für mich persönlich ist es allerdings nichts, ich mag wie gesagt den WordPress-Editor. Aber vielleicht ist Pixel Pumper ja für den ein oder anderen von euch etwas. Derzeit ist die App auch kostenlos zu haben, die Entwickler merzen scheinbar noch ein paar Fehler aus und solange wird die App eben kostenlos im Mac App Store angeboten: „Free while we iron out some bugs!“.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB - 4-Port USB 3.0 Hub für iMac (2012 und später) Schlanker einteiliger-Unibody (HB-IMCU)
  • Neu ab EUR 28,23
  • Auf Amazon kaufen*