PixelBlock für Gmail: Chrome-Erweiterung blockt Tracking-Elemente in E-Mails

Marcel Am 14.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:47 Minuten

pixelblock-chrome

Auch wenn Mail-Dienste oder Anwendungen nicht direkt eine Lesebestätigung ermöglichen, so gibt es dennoch zahlreiche Methoden herauszufinden, ob eine Mail gelesen wurde. Dies kann ein in der Mail implementierter Code oder auch ein einfaches 1×1 Pixel großes Bild sein, welches eben mit einer eindeutigen ID verknüpft wird und anhand dessen Serverabfrage man dann erkennen kann, ob der Empfänger die Mail geöffnet hat oder eben nicht. Zuletzt habe ich mit MailTrack eine kleine Chrome-Erweiterung für Gmail vorgestellt die genau auf dieses System setzt und euch so den Status der Mail anzeigt, nun gibt es mit PixelBlock genau das Gegenstück dazu.

Ebenfalls eine kleine Gmail-Erweiterung für den Google’schen Browser, welche sämtliche Tracking-Versuche blockiert. Wurden ausgehende Anfragen erkannt und blockiert, so zeigt die Erweiterung neben dem Absender ein rotes Auge an, ein Klick darauf bringt dann noch ein paar Details wie die Anzahl und Quellen der Anfragen zum Vorschein. Insgesamt eine recht praktische Erweiterung für ein wenig mehr Privatsphäre – denn ich persönlich bin kein Freund von Lesebestätigungen, egal ob es sich um E-Mails, WhatsApp-Nachrichten oder dergleichen betrifft.

PixelBlock
PixelBlock
Entwickler: omar.w.qureshi
Preis: Kostenlos

via @ReneHesse

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 159,00
  • Auf Amazon kaufen*

1 Kommentar vorhanden

Hab in jedem E-Mail Client standardmässig so eingstellt das keine externe Bilder geladen werden. Reicht mit

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.