Pixel­mator 1.1 für’s iPad bringt neuen Aquarell­modus und viele Kleinig­keiten

Am 20.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

Pixelmator-for-iPad-1.1-is-Now-Available

Pixel­mator 1.1 für’s iPad bringt neben neuen Pinseln zur Aquarell-Malerei auch viele kleinere Verbes­se­rungen und Änderungen mit sich, mit denen die Bildbe­ar­beitung noch ein kleines Stückchen besser wird.

Pixel­mator dürfte fast jedem Mac-Nutzer ein Begriff sein, neben dem „Über-Tool“ Photoshop in meinen Augen die beste Bildbe­ar­beitung für den kleinen Mann. Seit November des letzten Jahres ist Pixel­mator nun auch auf dem iPad zu finden: Preislich mit 9,99 Euro für eine App zwar recht hochpreisig, dafür aber bekommt man eben eine nahezu vollständige Bildbe­ar­beitung mit guten Anpas­sungen an den Touch­screen und zahlreichen kleineren Funktionen wie zum Beispiel Handoff zum Wechsel vom iPad auf den Mac und dergleichen – lohnt sich definitiv. Nun hat die App das erste größere Update erhalten, mit dem wie vom Pixel­mator-Team gewohnt viele kleinere Anpas­sungen ausge­rollt werden. 

pixelmator11cpSo gibt es zum Beispiel einen neuen Aquarell­modus, sodass ihr dank zwölf verschie­denen neuen Pinsel­arten die Aquarell­ma­lerei (manche würden es wohl als „Wasser­farben“ bezeichnen ;-)) simulieren könnt. Wurde in meinen Augen recht realis­tisch umgesetzt, Überla­ge­rungen verschie­dener Farben ändern ihren Farbton und dergleichen. Des Weiteren hat man auch den Color-Picker verbessert, hier gibt es nun eine genauere Farbauswahl, außerdem werden euch auch die zuletzt benutzten Farben zur Schnell­auswahl nochmals angezeigt. Weitere Neuerungen betreffen einer schnel­leren Perfor­mance, einer Unter­stützung für neue Stylus und einiges mehr, auf dieser Seite gibt es eine kleine Auflistung aller Änderungen. 

Wer Pixel­mator für’s iPad also bislang noch nicht entdeckt hat, der sollte nun einmal einen Blick in den App Store werfen. Sicherlich nichts für die, die ihre Bilder nur kurz für Instagram, Twitter und Co. verschönern wollen, ansonsten aber eben wie gesagt ein sehr umfang­reiches und mächtiges Tool – zumindest was die mobile Bildbe­ar­beitung angeht, so gibt es aktuell kein Weg an Pixel­mator vorbei. 

Pixelmator
Entwickler: Pixel­mator Team
Preis: 4,99 €

Quelle Pixel­mator