Pixel­mator-Update für OS X: Support für die Photos.app, Force Touch & besseres Repair-Tool

Am 30.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:16 Minuten

pixelmator-3-3-2-mac-os-x

Die Mac-Bildbe­ar­beitung Pixel­mator hat ein Update auf die Version 3.3.2 erhalten mit dem es eine Anbindung an die neue Fotos.app, Unter­stützung für Force Touch und ein besseres Retuschier­werkzeug gibt.

Pixel­mator hatte ich nun schon einige Male hier im Blog, die App gehört für mich persönlich zu den besten und empfeh­lens­wer­testen Apps für OS X – klaro, Photoshop ist nochmals wesentlich mächtiger und umfang­reicher, aller­dings auch deutlich teurer und für einen Großteil der Nutzer sicherlich auch zu mächtig. Neben einer an OS X angepassten und optimierten Oberfläche, zahlreichen prakti­schen Funktionen und mehr muss man den Entwicklern auch zu Gute halten, dass sie regel­mäßig Updates veröf­fent­lichen, die entweder neue Features imple­men­tieren oder aber bestehende Funktionen signi­fikant erweitern. So wie mit der aktuell veröf­fent­lichten Version 3.3.2.

photos force-touch repair-tool-v4So bietet Pixel­mator nun auch eine Anbindung an die neue Fotos.app von OS X, sodass ihr direkt aus Pixel­mator heraus Bilder aus eurer Bibliothek öffnen, bearbeiten und wieder speichern könnt. Besitzer eines der neuen MacBook- & MacBook Pro-Modelle mit dem neuen Force-Touch-Trackpad können sich ebenfalls freuen, denn auch dieses wird mit der aktuellsten Version unter­stützt, sodass ihr beim Malen die Druck­sen­si­ti­vität variieren könnt um so zum Beispiel dünnere und dickere Linien zeichnen zu können. Zu guter Letzt hat auch das vor etwa einem Jahr einge­führte Repair-Tool eine Optimierung erfahren, sodass sich unerwünschte Objekte aus Bildern nun fünf Mal schneller und deutlich besser entfernen lassen – eines meiner Lieblings­fea­tures der App, funktio­niert (fast) besser als bei Photoshop. 

Wer Pixel­mator wider erwarten noch nicht kennen sollte, der sollte sich die meiner Meinung nach beste Bildbe­ar­beitung für den Mac schleu­nigst einmal anschauen: Hier gibt es die Testversion, hier geht es zum Mac App Store.

Pixelmator
Entwickler: Pixel­mator Team
Preis: 29,99 €

Quelle Pixel­mator