Pixelmator 3.3 „Limestone“ veröffentlicht: Yosemite-Anpassungen und Handoff

Marcel Am 06.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

pixelmator32osx-1

Nachdem man vor etwa zwei Wochen die iPad-Version der Bildbearbeitung Pixelmator im App Store veröffentlicht hat, hat man nun den Fokus wieder auf die mehr als gelungene Mac-Version gesetzt und ganz aktuell Pixelmator in Version 3.3 „Limestone“ veröffentlicht. Hauptaugenmerk hat man bei dem Update auf eine tiefergehende Unterstützung für Yosemite und dem Zusammenspiel mit der iPad-Version gelegt. So gibt es zum Beispiel eine leicht überarbeitete und an Yosemite angepasste Optik und Icon, Unterstützung für das iCloud Drive und auch Handoff hat man implementiert, sodass sich nun nahtlos auch während der Bearbeitung eines Bildes zwischen dem Mac und dem iPad wechseln lässt. Zu guter Letzt hat man auch eine Erweiterung für OS X fertig gestellt, sodass man das Reparaturwerkzeug zum entfernen von unerwünschten Bildelementen nun direkt aus anderen Apps wie TextEdit oder Apple Mail nutzen kann.

Gelungenes Update einer App, die inzwischen gerne auf meinem Mac genutzt wird und sogar Photoshop (wenngleich eine Jahre alte Version) abgelöst hat – einfach zu bedienen, zahlreiche Funktionen, für den Home-Anwender bei Weitem völlig ausreichend. Vor allem die Zusammenarbeit zwischen der Mac- und der iPad-Version ist eine recht spaßige Angelegenheit. Falls ihr Pixelmator noch nicht kennen solltet: Schaut euch unbedingt einmal die verfügbare Testversion an, ihr werdet es definitiv nicht bereuen. Das Update auf die „Limestone“-Version steht für alle bisherigen Käufer ab sofort kostenlos im Mac App Store bereit.

Pixelmator
Pixelmator
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple ME918Z/A AirPort Extreme Wireless-LAN Basisstation (2,4/5GHz, LAN-Port, WAN-Port, USB) weiß
  • Neu ab EUR 185,00, gebraucht schon ab EUR 135,00
  • Auf Amazon kaufen*