Pixelmator: Vorschau auf 3.2 mit neuem Reparatur-Werkzeug und aktuell zum halben Preis

Marcel Am 17.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:44 Minuten

Habe ich bis zu meinem Wechsel zum Mac und einige Zeit danach noch eine alte Photoshop-Version, die mal irgendwann auf einer CHIP-CD zu finden war, genutzt, bin ich seit etlichen Monaten und Jahren inzwischen mit Pixelmator unterwegs. An den Mac angepasste und übersichtliche Oberfläche, viele Funktionen – für mich und wohl viele andere wohl mehr als ausreichend. Nun hat man im hauseigenem Blog Pixelmator 3.2 „Sandstone“ angekündigt und ein neues Reparatur-Werkzeug vorgestellt, mit dem man Bilder von Staub, Flecken oder ganzen Objekten befreien kann, dürfte wohl in etwa der Photoshop-Pendant zum inhaltsbasiertem Füllen darstellen.

Wenn das wirklich so klappt wie in dem dazugehörigen Video eine tolle Sache, was ich mir aber dennoch wünschen würde wäre eine Stapelverarbeitung, wie sie zum Beispiel PS bietet. Ansonsten super Tool, ist die regulären 26,99 Euro durchaus wert – aktuell gibt es die Bildbearbeitung eine Woche lang für 50%, sprich für 13,99 Euro. Im Grunde für alle Mac’ler mit Bildbearbeitungsambitionen Pflichtprogramm, vor allem zu diesem Preis.

Pixelmator
Pixelmator
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €
  • Pixelmator Screenshot
  • Pixelmator Screenshot
  • Pixelmator Screenshot
  • Pixelmator Screenshot
  • Pixelmator Screenshot

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB Premium 3 Port Aluminium USB 3.0 Hub mit Multi-In-1 Kartenleser (30 cm Kabel) für iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air, Mac Mini, oder jeder PC (HB-MACR)
  • Neu ab EUR 18,99, gebraucht schon ab EUR 10,99
  • Auf Amazon kaufen*