Pizza Hut: Konzept stellt Pizza-Bestellung per Touchscreen-Tisch vor

Marcel Am 08.03.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

pizzahut

Die Technik von heute entwickelt sich immer schneller weiter und drängt dabei immer weiter in unser Leben – auch in alltägliche Situationen. So zum Beispiel bei der Pizzakette Pizza Hut, die in einem Konzeptvideo einmal präsentieren, wie sie sich die zukünftige Bestellaufgabe vorstellen: Direkt vom Tisch aus, in dem ein riesiger Touchscreen eingelassen ist und über den sich die Gäste ihren Essenswunsch aufgeben oder ihre eigene Pizza zusammenstellen können. Letzteres ist eben gar nicht mal so neu, Domino’s Pizza und andere Pizzaketten zum Beispiel lassen die freie „Gestaltung“ der Pizza per Online-Bestellung bereits jetzt schon zu, neu ist aber eben die Sache, dass das ganze direkt am Tisch im Restaurant via Touchscreen geschieht – auch die Bezahlung wäre inzwischen schon ohne weiteres direkt am Tisch bei der Bestellabgabe möglich. Das Konzept ließe sich natürlich auf jedes Restaurant ausweiten, notfalls bekommt man auf dem Tisch eben die Speisekarte mit Bildchen angezeigt, anstelle des Pizza-Konfigurators.

Früher oder später werden solche Dinge wohl unausweichlich kommen werden, gerade die Sache mit der bargeldlosen Bezahlung ist für Unternehmen immer eine willkommene Sache – weniger Bargeld im Hause, keine Kosten für die Abholung und so weiter. Aber auch am größten Einzelposten der Unternehmenskosten – dem Personal – könnte man deutliche Einsparungen vornehmen, denn im Grunde reicht eine Servicekraft und vielleicht zwei, drei Leute in der Küche aus, um den Betrieb am laufen zu halten. Für mich wäre diese Art der Bestellung jedenfalls nichts, zumindest nicht in einem „echten“ Restaurant, es geht einfach etwas an persönlichem Kontakt verloren, der gerade im Restaurant einfach dazugehört – bei Pizza Hut, McDonalds und Co. könnte ich mir ein derartiges System aber durchaus vorstellen. Aber … noch ist es ja nicht soweit, denn ein komplettes Restaurant mit solchen Tischen auszustatten und für die nötige Infrastruktur zu sorgen dürfte langfristig noch wesentlich teurer sein, als die 6 Euro Stundenlohn (reich wird man da nicht) für die Aushilfskräfte zu bezahlen. Was haltet ihr von der „Vision“ aus dem Hause Pizza Hut?

via SmartDroid

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 379,95, gebraucht schon ab EUR 219,00
  • Auf Amazon kaufen*