Pokémon GO: 80 neue Pokémon, neue Entwicklungsitems und weitere Kleinigkeiten angekündigt

Marcel Am 15.02.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:50 Minuten

Der „harte“ Winter ist vorbei und Niantic ist aktuell mal wieder dabei, die über die kalten Tage am Ball gebliebenen Nutzer von Pokémon GO zu belohnen beziehungsweise die „ruhenden“ Spieler wieder zurückzuholen. Den größten Streich aber hat man ganz frisch angekündigt, denn „in Kürze“ lassen sich mehr als 80 neue Pokémon fangen – hierbei handelt es sich natürlich um Endivie, Feurigel, Karnimani und Co. Also die Johto-Taschenmonster, die ursprünglich mit der zweiten Generation Gold und Silber eingeführt wurden – inklusive Pokémon mit geschlechtsspezifischen Variationen.

Gleichzeitig lassen sich aber nicht nur neue Pokémon fangen, sondern auch Pokémon der ersten Generation, die mit der zweiten Generation neue Entwicklungen bekommen haben, lassen sich weiterentwickeln – unter anderem Golbat, Myrapla, Lahmus und weitere. Auch Lugia und Ho-Oh tauchen in dem Video auf, diese wird es aber sicherlich nur selten zu fangen geben, mal schauen was sich Niantic diesbezüglich ausgedacht hat. Interessant wird sicherlich auch sein, ob es auch bei den Johto-Pokémon Kontinent-spezifische Monster geben wird.

Pokémon GO
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Preis: Kostenlos+

Neben der Einführung hat man aber auch ein paar weitere Änderungen angekündigt, die das Gameplay ein wenig verändern sollen. So wird es an PokéStops zum Beispiel neue Entwicklungsitems wie Donnerstein, Mondsplitter und ähnliches geben, die benötigt werden, um einige Pokémon zu entwickeln. Evoli zum Beispiel entwickelt sich mit dem Mondsplitter zu Nachtara, während man mit dem Sonnensplitter ein Psiana bekommt. Darüber hinaus wird es an PokéStops auch zwei neue Beeren geben: Nanabbeeren und Sananabeeren. Mit der Nanabbeeren werden die Bewegungen von wilden Pokémon langsamer, sodass sich diese leichter fangen lassen. Die Sananabeere verdoppelt die Menge an Bonbons, die ihr beim nächsten Fang erhaltet.

Das aber ist noch nicht alles. So sollen sich wilder Pokémon auf neue Art und Weise reagieren, wenn ihr sie fangen möchtet. Auch werdet ihr die Hinzufügung von neuen Itemkarussellen feststellen, mit denen es möglich ist, Beeren und Pokébälle direkt von eurem Begegnungsbildschirm zu wählen. Und zu guter Letzt gibt es auch für Spieler, die bei der Anpassung ihres Avatar mehr Optionen haben wollen, etwas neues, denn laut Niantic wird eine ganze Reihe an neuen Hüten, Shirts, Hosen und anderen Items zur Verfügung stehen. Insgesamt also ein recht großes Update, vor allem auf die neuen Pokémon und die Entwicklungsitems freue ich mich. Wann das Update zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt. Ich rechne aber bis zum Wochenende damit, maximal bis Mitte nächster Woche…

Quelle Pokémon GO Live

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 316,93, gebraucht schon ab EUR 295,99
  • Auf Amazon kaufen*