Pokémon GO: Zwei Aktionen für die Feiertage angekündigt

Am 23.12.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:05 Minuten

Wenige Stunden nach dem Release der App für die Apple Watch hat Niantic angekündigt, dass es in Pokémon GO von Weihnachten an bis ins neue Jahr hinein zwei In-Game-Aktionen geben wird.

Die erste Aktion startet am Morgen des 2. Weihnachtstages, also am 25. Dezember 2016 und läuft dann bis zum Nachmittag des 3. Januars 2017 (nach der Pacific Standard Time, hierzulande dürfte es sich also um etwa neun Stunden nach hinten verschieben). Während dieser Zeit gibt es nicht nur eine höhere Wahrscheinlichkeit ein Ei zu erhalten, mit dem sich die kürzlich eingeführten Baby-Pokémon rund um Togepi und Pichu ausbrüten lassen, sondern ihr erhaltet auch kostenlose Ei-Brutmaschinen, die sich jedoch nur einmalig nutzen lassen. Die Anzahl der Ei-Brutmaschinen ist jedoch auf eine pro Tag beschränkt, ihr erhaltet sie jeweils nach eurem ersten Drehen des PokéStops.

Pokémon GO
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Preis: Kostenlos+

Am Nachmittag des 30. Dezember 2016 beginnt dann parallel dazu die zweite Aktion, die ein paar Tage länger bis zum Nachmittag des 8. Januars 2017 (PST) läuft. Zwischen diesen beiden Tagen wird es eine höhere Wahrscheinlichkeit geben, den Starter-Pokémon der Kanto-Region und deren Entwicklungen zu begegnen. Soll heißen: Die Wahrscheinlichkeit, ein Bisasam, Bisaknosp, Bisaflor, Glumanda, Glutexo und Glurak sowie Schiggy, Schillok und Turtok zu fangen steigt an. Außerdem halten Lockmodule an PokéStops während der Aktion statt 30 Minuten 60 Minuten. Sicherlich keine schlechten Aktionen, dennoch habe ich irgendwie wieder auf doppelte Erfahrungspunkte gehofft.

Quelle Pokémon GO