pon für iPhone & Apple Watch: mobile Einkaufsliste erhält einige Neuerungen

Marcel Am 02.11.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:46 Minuten

Die Einkaufsliste pon ist nun schon fast zwei Jahre im App Store vertreten, nun ist die App des deutschen Entwicklers Adrian Kühlewind in der Version 1.5 veröffentlicht worden und bringt einige „smarte“ Funktionen mit.

Wer pon bislang noch nicht auf dem Schirm hatte:  Die mobile Einkaufslistefürs iPhone und die Apple Watch bringt wie Bring und BuyMeAPie einen recht umfangreichen Lebensmittel-Katalog mit sich und kann Einträge mitsamt Einheiten, Verpackungsgrößen und Gewichtsangaben aufnehmen. Sehr praktisch ist die automatische Sortierung: pon merkt sich die Reihenfolge, in der Produkte in Supermarkt XY abgehackt werden und sortiert diese beim nächsten Mal entsprechend. Außerdem greift pon auf Geofencing zurück um euch Push-Benachrichtigungen zu schicken, gleicht sich mit mehreren Geräten ab und kann – ganz wichtig – auch mit mehreren Nutzern bearbeitet werden. Das ganze ist kostenlos zu haben, allerdings werdet ihr dann und wann mal gefragt, ob ihr dem Entwickler nicht einen kleinen „Tip“ zukommen lassen wollt. Also eine faire Sache, die hoffentlich viele Nutzer annehmen.

pon - mobile Einkaufsliste
pon - mobile Einkaufsliste
Entwickler: Adrian Kuehlewind
Preis: Kostenlos+

Nun ist wie erwähnt Version 1.5 veröffentlicht worden, mit der Kühlewind ein paar „smarte“ Funktionen integriert hat. So Artikel können nun automatisch zu eurer Einkaufsliste hinzugefügt werden, beispielsweise in einem regelmäßigen Rhythmus oder eine bestimmte Zeitspanne nach dem Kauf. Klappt natürlich nur mit einem regelmäßigem Verbrauch von Produkt XY, kann dann aber Probleme beim nächsten Kochen aufgrund vergessenen Artikeln vorsorgen. Auch kann euch pon nun an das Verfallsdatum erinnern: Sofern ihr die Option „Mindesthaltbarkeitserinnerung“ in den Artikeldetails aktiviert habt, setzt die App automatisch eine „Erinnere mich zwei Monate nach Kauf den Artikel zu verbrauchen“-Erinnerung am Tag des Kaufes. Auch dieses Feature dürfte recht speziell sein, letztlich aber bösen Überraschungen vorbeugen.

Die beiden neuen Einkaufslisten-Aktionen können wie auch die bisherigen Einkaufserinnerungen natürlich auch für Produkte manuell hinzugefügt werden, außerdem gibt es die neuen Verpackungseinheiten „Tüte“ und „Sack“. Nutzer von iOS 11 können Artikel nun auch mit einer Wischgeste von links nach rechts abhacken (erfordert eine Aktivierung der Funktion in den Einstellungen) und wer ab Freitag schon das iPhone X in den Händen halten sollte, der bekommt dann eine angepasste App aufs Display. Zu guter Letzt noch ein kleines Feature für Old-School-Nutzer: Einkaufslisten lassen sich mit der Version 1.5 nun auch via AirPlay ausdrucken – gibt ja noch immer Leute, die bevorzugt mit Papier einkaufen gehen. Leider fehlt noch immer eine App fürs iPad (oder den Mac), aber dennoch: Tolles Update, tolle App – unbedingt anschauen und bei Gefallen gerne einen Kaffee spenden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 7 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll), 32GB interner Speicher, iOS 10) matt-schwarz
  • Neu ab EUR 560,00, gebraucht schon ab EUR 452,95
  • Auf Amazon kaufen*