PushBullet für den Mac: Dateien per Kontextmenü und Sharing-Menü teilen

Am 02.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

pushbulletmacbookair

Die offizielle PushBullet-App für den Mac hat ein Update auf die Version 4 erhalten, mit der ein paar Verbes­se­rungen beim Teilen von Dateien und anderen Inhalten einher­gehen.

Die PushBullet-App aus offizi­ellem Hause ist so eine Sache: Der Dienst gehört für mich zu den praktischten Diensten der letzten Monate und auch die Apps für iOS und Android sind absolut spitze – lediglich die Mac-App gefällt mir irgendwie nicht so richtig. Funktionell fehlt nicht viel, aller­dings wirkt die Optik etwas „zu groß“ und die App hat noch die ein oder anderen Kinder­krank­heiten wie ein Autostart-Modus, bei dem die App immer wieder im Vorder­grund geöffnet wird, das nicht ausblendbare Dock-Icon bei aktiver App und derartige Kleinig­keiten. Nun aber hat die App ein Update auf die Version 4 erhalten, die zumindest das Teilen von Dateien und anderen Inhalten verein­facht.

mac_files_1

Bislang war das Teilen mit anderen Geräten und Kontakten lediglich über das Menübar-Icon möglich, nun hat man PushBullet auch direkt ins System integriert. So lassen sich zum Beispiel Dateien über das Kontextmenü und den Punkt „Bereit­stellen“ mittels PushBullet teilen, im Safari-Browser und anderen Apps, die das OS-X-eigene Share-Menü nutzen funktio­niert dies eben auch mit Links und anderen Textin­halten. Finde ich eine recht nette Sache die sicherlich einige Freunde finden wird. 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

via PushBullet