PushBullet-Benach­rich­ti­gungen in Kodi (ehemals XMBC) erhalten

Am 22.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:12 Minuten

kodi-xbmc-pushbullet-1

Wer PushBullet-Benach­rich­ti­gungen auch auf seinem Fernseher oder besser gesagt innerhalb des Media-Centers Kodi (ehemals XBMC) erhalten möchte, der kann das offene System aufrüsten.

PushBullet ist eine praktische Sache die hier schon häufiger mal im Blog zu Gast war. Nicht nur die einfache Möglichkeit, Bilder, Notizen, Links und Co. zwischen euren Geräte umher­zu­schicken weiß zu gefallen, sondern und vor allem Dingen die Möglichkeit, Android-Benach­rich­ti­gungen zum Beispiel an euren Rechner weiter­zu­leiten und diese dort wiederum aus euer Benach­rich­ti­gungs­leiste zu entfernen. Sehr geile Sache bei der es mich noch immer ein wenig wundert, dass der Dienst noch nicht von den „Großen“ aufge­kauft worden ist. Wer nun seine Benach­rich­ti­gungen auch auf seinem Fernseher bezie­hungs­weise innerhalb des Media-Centers Kodi/XBMC angezeigt bekommen möchte – zum Beispiel weil er auf etwas wichtiges wartet oder Sorge hat, etwas „zu verpassen“ – der kann das offene System dank eines Add-ons erweitern. Dazu starten wir erst einmal Kodi und wechseln dort in die Ansicht „System → Addons → Weitere Addons → XMBC.org Addons → Dienste“ und suchen dort den Eintrag „PushBullet“.

Nun instal­liert ihr dieses Addons, was ein paar Sekunden in Anspruch nehmen kann, danach wählen wir erneut den Menüpunkt „PushBullet“ aus, gehen dort auf „Konfi­gu­rieren“ und wählen dort erst einmal den Punkt „Authorize“. Wir bekommen nun einen 8-stelligen Code angezeigt, den wir innerhalb von fünf Minuten unter der URL auth.2ndmind.com einfügen müssen. Hierbei wird das Addon zur Nutzung von PushBullet freige­geben und das passende Token für die API in das Addon übernommen. 

Damit wir unser Kodi-System auch wie ein neues Gerät anpingen können, gehen wir nach erfolgter Autho­ri­sierung auf den Punkt „Add/Link this Kodi Device“ und wählen dort „Add as New“ aus. Im folgenden Dialog können wir einen Namen eingeben und schon kann es dann auch losgehen, indem wir Kodi einfach als Gerät innerhalb der von euch genutzten PushBullet-App auswählen. 

Wer mag, der kann auch noch einen zusätz­lichen Blick in die Einstel­lungen werfen, denn hier lässt sich zum Beispiel die Anzei­ge­dauer der Benach­rich­tigung ändern, Filter für die Anzeige von bestimmten App-Benach­rich­ti­gungen einrichten, bei einge­henden Anrufen die Wiedergabe in Kodi pausieren, Benach­rich­ti­gungen von eurem Androiden mit Kodi synchro­ni­sieren und diese Verwerfen, sobald sie auf eurem Fernseh­gerät angezeigt wurden und dergleichen. 

Ebenfalls inter­essant ist der Reiter „Push Handling“, denn wir können bestimmte Push-Benach­rich­ti­gungen auch automa­ti­siert verar­beiten. Schickt ihr also ein Bild an euer Kodi, so wird dieses automa­tisch im Vollbild­modus angezeigt, Links zu einem YouTube-Video automa­tisch abgespielt und dergleichen. 

kodi-xbmc-pushbullet-4

Gerade die automa­ti­schen Aktionen für bestimmte Push-Inhalte macht den Vorteil des PushBullet-Addon für Kodi/XBMC aus, sicherlich eine ganz praktische Sache, wenn man nicht immer mit dem OnScreen-Keyboard oder ähnlichem arbeiten möchte. Wer also zuhause eine Box mit instal­liertem Kodi herum­stehen hat (zum Beispiel den Amazon fire TV) und diesen mit dem PushBullet-Dienst aufwerten möchte, der sollte sich das Addon einmal anschauen und sich vor allem auch die Einstel­lungen einmal genauer ansehen. Von mir gibt es jeden­falls beide Daumen nach oben. 

kodi-xbmc-pushbullet-1

via MJD