QGifer: Freeware für Windows konvertiert Videos in ein animiertes GIF

Marcel Am 02.07.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

GIF ist out? Ansichtssache. Es gibt immer wieder mal ein paar feine Tools, welche sich das Bewegtbildformat als Aufgabe nehmen – in der Vergangenheit hatte ich schon einmal GifCam verbloggt, welche einen Teil des Bildschirms aufnimmt und in ein GIF umwandelt. Mit QGifer gibt es nun etwas ähnliches, wobei es sich hier nicht um ein Screen-Recording-Tool handelt, sondern die Freeware wandelt Videos in ein GIF um. Zwar bevorzugt QGifer die Formate MOV, MP4 und AVI, es lassen sich aber nahezu sämtliche Videoformate öffnen und konvertieren.

Bildschirmfoto 2013-07-02 um 20.51.28

Natürlich lässt sich ein bestimmter Ausschnitt aus dem Video markieren und etliche Optionen nutzen, wie zum Beispiel die Ausgabegröße, die Geschwindigkeit, der Abstand zum Rand, die Wiederholungen und so weiter und so fort. Texte und Bilder lassen sich ebenso in das GIF einbetten – hier sind sogar mehrere Objekte möglich, welche auch nacheinander angezeigt werden können.

Nach dem Rendern des Grafikformats samt allen Optionen bekommt ihr vor der Speicherung noch einmal Gelegenheit, eine Vorschau eures GIFs zu betrachten und zum Beispiel nur jeden x-ten Frame abzuspielen oder den Ablauf bei einer Wiederholung umzukehren:

Bildschirmfoto 2013-07-02 um 20.51.17

Die Konvertierung geht mal richtig locker von der Hand – einfacher geht es fast nicht. QGifer sollte man sich definitiv einmal anschauen, sofern man – aus welchen Gründen auch immer – aus seinen Videos ein Bild im Graphics Interchange Format erzeugen möchte. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface 3 7G7-00004 Tablet-pc, 32 GB, 27,4 cm (10,8 inch), Windows 8.1 Pro vorinstallierte Sprachen sind: Spanisch,Portugiesisch,Italienisch
  • Neu ab EUR 339,95, gebraucht schon ab EUR 308,90
  • Auf Amazon kaufen*