Resize Master für OS X: Bilder in einem Rutsch skalieren, mit Wasser­zeichen versehen und kompri­miert speichern

Am 20.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:39 Minuten

resize-master-mac-os-x-1

Ein ewiges Thema, sicherlich nicht nur bei mir: Das schnelle Skalieren und Kompri­mieren von Bildern. Dazu habe ich sowohl für OS X, als auch für Windows schon etliche Tools vorge­stellt und auch selbst für einige Zeit genutzt – wirklich langfristig bin ich aber mit keinem der Lösungen warm geworden, sodass ich immer wieder auf meinen Automator-Workflow zurück bin. Also halte ich immer die Augen nach neuen Tools für diese Zwecke Ausschau, aktuell bin ich auf die Mac-App Resize Master gestoßen, die gleich mehrere Funktionen in einem Anwen­dungs­fenster vereint. 

Erst einmal kann die App natürlich Bilder auf ein gewünschtes Maß skalieren, wobei ihr verschiedene Optionen angebo­tenen bekommt, mit denen ihr zum Beispiel ein fixes Maß, ein bestimmtes Seiten­ver­hältnis, eine festge­legte Breite oder Höhe oder einen prozen­tualen Satz festlegen könnt. Was für mich recht wichtig ist: ist ein Bilder kleiner als das angegebene Maß, so wird dieses nicht hochs­ka­liert, was recht unschöne Ergeb­nisse nach sich ziehen würde. 

resize-master-mac-os-x-3

Neben der Skalierung ist es aber auch möglich, Bilder gleich­zeitig mit einem Wasser­zeichen in Form eines Bildes versehen zu können, wobei ihr dieses auch grob positio­nieren könnt (Mittig, Links, Rechts, Oben, Unten und Kombi­na­tionen aus diesen) und natürlich könnt ihr das Bild auch direkt in ein einheit­liches Format (unter­stützt wird JPEG, TIFF und PNG) umwandeln – inklusive Bildqua­lität und Farbe der (Nicht-)Transparenten Bereiche (sofern von PNG auf JPEG). 

resize-master-mac-os-x-4

Zu guter Letzt bietet euch Resize Master auch an, Nicht-Bild-Dateien in den Ausga­be­ordner zu kopieren und vorhandene Meta-Daten von Bildern (zum Beispiel Erstel­lungs­datum, Standort-Infos, etc. pp.) beizu­be­halten. Habt ihr alle Einstel­lungen wie gewünscht vorge­nommen, müsst ihr nur noch die gewünschten Bildda­teien (oder ganze Ordner) in das Anwen­dungs­fenster ziehen, den Ausga­be­ordner auswählen und schon werden alle Aktionen durch­ge­führt.

Gefällt mir auf den ersten Blick ganz gut und funktio­niert auch ohne große Probleme. Einzig und allein die Tatsache, dass man keine Profile speichern und laden kann, ist etwas nervig. Zwar werden die ausge­wählten Optionen auch bei einem wieder­holten Öffnen der App beibe­halten, hat man aber unter­schied­liche Abmes­sungen für verschiedene Zwecke, muss man diese dennoch immer von Hand ändern. Abgesehen davon aber bleibt Resize Master erst einmal im Einsatz, mal sehen. Zum Auspro­bieren sicherlich ein Blick wert, zumal die App kostenlos im Mac App Store zum Download bereit­steht.

Resize Master
Entwickler: Olga Kacher
Preis: Kostenlos

resize-master-mac-os-x-2