RetinaPad: Bessere iPad-Ansicht für iPhone-only-Apps

Marcel Am 24.05.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:39 Minuten

Sodale. Wie ihr euer iDevice jailbreaken könnt, habe ich ja schon ein paar Mal vorgestellt. Was ich aber bisher noch nicht gemacht habe, ist, ein paar nette Cydia-Apps vorzustellen. Cydia ist quasi der „grüne“ AppStore. Nicht offiziell, aber ab und an findet man auch dort ein paar richtige Perlen und Verbesserungen. So auch RetinaPad, welche 2,99 US-Dollar kostet.

Doch, was macht RetinaPad? Nunja: Ich habe ja kurz nach dem Kauf meines iPads gemeckert, dass nicht alle iPhone-Apps auf dem iPad gut aussehen. RetinaPad ändert nicht wahnsinnig viel, zeigt aber statt der normalen iPhone-Grafiken die Retina-Grafiken vom iPhone 4 an, wodurch die Apps wesentlich schärfer und besser aussehen. Beispiel:

Wie man sehen kann ist alles ein wenig schärfer, und gerade die Tastatur ist wesentlich brauchbarer. Leider hat Photoshop die Originalgrafik etwas geglättet, im Normalfall ist es noch kantiger… Je nachdem, wie oft ihr eure iPhone-only-Apps auf dem iPad nutzt, lohnen sich die 2,99 Dollar sicherlich – muss eben jeder für sich selbst entscheiden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 485,00, gebraucht schon ab EUR 344,80
  • Auf Amazon kaufen*