Rise & Shine für iOS: Wecker-App lässt sich nur durch euer Lächeln deakti­vieren

Am 16.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:57 Minuten

riseshine-ios

Die recht frische Wecker-App Rise & Shine für iOS möchte schon direkt nach dem Wachwerden für gute Laune sorgen und lässt sich nur durch euer Lächeln deakti­vieren.

Auf den ersten Blick handelt es sich bei Rise & Shine nur um eine weitere Wecker-App für iOS: So könnt ihr auf Wunsch auch mehrere Zeiten eingeben, zu denen ihr euch wecken lassen möchtet und diese zum Beispiel mit einem oder mehreren Wochen­tagen verknüpfen – zum Beispiel von Montag bis Freitag um fünf Uhr, am Wochenende um zehn Uhr oder wie ihr euch eben wecken lassen wollt. Neben dem obliga­to­ri­schen Weckton, den ihr frei bestimmen könnt, könnt ihr auch zusätzlich die Kamera-LED blitzen oder das Gerät vibrieren lassen – wobei ihr in diesem Falle darauf achten müsst, dass ihr die App im Vorder­grund geöffnet habt, wenn ihr das Display eures iPhones ausschaltet. Liegt aber nicht an der App, sondern ist einfach eine Beschränkung von iOS, mit denen auch andere Wecker-Apps zu kämpfen haben. Vielleicht tut sich diesbe­züglich mit iOS 9 ja nochmal etwas, bis dahin aber muss man mit dieser Einschränkung leben oder man nutzt eben nur den Alarmton. 

Sobald der Wecker sich dann meldet, macht sich auch direkt die Beson­derheit von Rise & Shine bemerkbar. Denn statt den Wecker einfach per Tap deakti­vieren zu können, erfordert diese euer Lächeln. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Denn wollt ihr den Alarm ausschalten, wird die Front­kamera aktiviert und ihr müsst runde dreißig Sekunden lang in die Kamera lächeln. Die App erkennt dieses und deakti­viert den Alarm wirklich erst dann, wenn ihr ununter­brochen gelächelt habt. Morgen­muffel ohne Lächel-Willen? Dann müsst ihr eben mit einem dauer­lär­menden iPhone durch die Straßen wandern. Als kleiner Bonus lässt sich euer Aufwachbild (genannt „Bedhead“) auch in der App speichern, mittels rudimen­tärer Bearbei­tungs­funk­tionen nachbe­ar­beiten und auf Wunsch auch via Facebook, Twitter und Co. teilen – das Speichern der Bilder lässt sich aber natürlich auch deakti­vieren.

Rise & Shine ist eine durchaus gelungene Wecker-App mit sehr schicker Optik und kann mit einem durchaus inter­es­santes Prinzip auf sich aufmerksam machen. Aller­dings solltet ihr bedenken, dass ihr den Wecker im Dunkeln nicht deakti­vieren könnt, da die Kamera in diesem Falle eben keine Chance hat, euer Lächeln aufzu­nehmen. Ansonsten funktio­nierte die Erkennung in meinen Probe­läufen ohne größere Probleme, die angeschla­genen dreißig Sekunden können aber wie gesagt gerade für Morgen­muffel schwierig werden und die geliebt-gehasste Snooze-Funktion fehlt ebenfalls. Da die App aber kostenlos im App Store zu haben ist, könnt ihr euch selbst einen Blick verschaffen – ich persönlich würde ja eine Wecker-App im Stile von Morning Routine feiern… 

via Stadt Bremer­haven