Safari 9: Tabs anpinnen, Tabs stumm­schalten und Videos via AirPlay streamen

Am 02.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:02 Minuten

elcapitansafari

Neben OS X 10.11 El Capitan hat Apple am gestrigen Abend auch Safari 9 veröf­fent­licht, welcher ebenfalls ein paar kleinere Neuerungen mit sich bringt. Die inter­es­san­testen drei hier einmal kurz im Überblick.

Tabs anpinnen: Jau, sicherlich kein neues Feature, immerhin bieten Chrome und Firefox seit etlichen Monaten oder gar Jahren schon eine Möglichkeit, Tabs anpinnen zu können. Diese Webseiten bezie­hungs­weise deren Tabs werden lediglich als Favicon angezeigt, können nicht so ohne weiteres geschlossen werden und werden weiter­führend aber konse­quent beim Start geladen. Nun also unter­stützt auch Safari das dauer­hafte Anpinnen von Tabs. 

elcapitan-safari-pin-tabs

Tabs stumm­schalten: Noch eine kleine, aber sehr praktische Funktion die man sich im Hause Apple durchaus vom Chrome-Browser abgeschaut haben könnte. Spielt ihr zum Beispiel ein YouTube-Video ab oder befindet euch auf einer anderen Seite, aus der es aus allen Rohren dröhnt, so könnt ihr die Sound­ausgabe dieses Tabs nun auch ausschalten. Dazu findet ihr in der Adress­leiste oder im Tab selbst ein kleines Icon vor – draufklicken, fertig. 

elcapitan-safari-mute-tabs

Web-Videos via AirPlay streamen: Wollte man ein Video auf einer Webseite (zum Beispiel von YouTube) an einen AirPlay-fähigen Empfänger streamen, so musste man bislang das AirPlay-Mirroring von OS X einschalten – was jedoch nicht nur das Video, sondern den gesamten Bildschirm auf das TV-Gerät brachte. Dies ändert sich nun aber, denn spielt man ein Video in Safari ab, bekommt man ein neues Icon zu Gesicht, über das man nur dieses Video via AirPlay auf den Fernseher streamen kann. 

elcapitan-safari-airplay