Safari-Quicktipp: Link-Vorschau ohne Magic Touchpad und Force Touch

Am 11.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:17 Minuten

safari-quicktipp-link-vorschau-ohne-magic-touchpad-und-force-touch-1

Safari auf dem Mac erlaubt es euch bekann­ter­maßen (oder auch nicht), mittels Drei-Finger-Tap auf das Magic Touchpad eine Linkvor­schau einblenden zu lassen, ohne den aktuellen Tab verlassen zu müssen – klappt auch mittels Force Touch mit dem neuen Touchpad, wohlge­merkt. Was Apple aber leider vergessen hat, sind jene Nutzer, die nur auf die Magic Mouse setzen, denn hier fehlt eine entspre­chende Option in den Maus-Einstel­lungen. Dennoch lässt sich jene Link-Vorschau auch ohne ein Touchpad nutzen, wozu ihr zwei Wege zur Auswahl habt, die aber letztlich aufein­ander aufbauen. 

Denn OS X bietet von Haus aus bereits eine Möglichkeit, diese Link-Vorschau (und Wörterbuch-Abfragen) zu nutzen. Dazu müsst ihr mit der Maus über den gewünschten Link fahren und könnt dann den Shortcut Ctrl + CMD + D nutzen, um euch die Vorschau anzeigen zu lassen. Die Kombi­nation aus Shortcut und Mauspo­sition ist aller­dings natürlich eher wenig komfor­tabel, zumindest für mich Mausschubser. Abhilfe können Apps wie zum Beispiel das Better­Touch Tool oder das deutlich simplere MagicPrefs schaffen. 

safari-quicktipp-link-vorschau-ohne-magic-touchpad-und-force-touch-2 safari-quicktipp-link-vorschau-ohne-magic-touchpad-und-force-touch-3

Hiermit lassen sich viele zusätz­liche Features nutzen, unter anderem könnt ihr eben den besagten Drei-Finger-Tap auch mit der Apple Magic Mouse nutzen und mit einer belie­bigen Funktion belegen – eben mit diesem Shortcut. Funktio­niert prächtig, erfordert aber eben, dass eine weitere App dauerhaft läuft, auch wenn BTT recht sparsam ist. Alter­nativ könnte man sich natürlich auch ein Apple Script schreiben und den Shortcut quasi umbiegen – ist aber auch nicht weniger aufwendig, als den Weg über die App zu gehen. 

Wie dem auch sei: Alleine die Geschichte mit dem Shortcut war mir persönlich neu bis ich zufällig drauf gestoßen bin – der Rest baut eben auf dieser Erkenntnis auf. Vielleicht ja für den ein oder anderen ebenfalls neu…