Scanbot 2.5: Scanner-App der Doo-Macher für iOS und Android erhält (endlich) OCR-Texterkennung

Marcel Am 07.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:03 Minuten

scanbot25

Scanbot, die Scanner-App der Ex-Doo-Macher hat ein großes Update mit neuen Pro-Features erhalten, welche das wohl am häufigsten angefragte Feature mit sich bringt: Die OCR-Texterkennung.

Über Scanbot habe ich erstmals Anfang April bei Veröffentlichung der App verbloggt, ein wenig später gab es dann ein erstes größeres Update auf die Version 2.0. Wer Scanbot nicht kennen sollte: Mit der App ist es möglich, mittels Kamera an eurem Smartphone Dokumente wie zum Beispiel Rechnungen einzuscannen, mit Markern, Notizen und einer digitalen Unterschrift versehen und automatisch zu Dropbox, Google Drive oder einem anderen Cloud-Dienst hochzuladen. Die Ergebnisse sind dabei mehr als brauchbar, sodass ich Dokumente inzwischen nur noch mit dem iPhone einscanne und mein Doxie Go eigentlich nur noch zu Dekozwecken herumsteht. Zwar gibt es zum Beispiel mit Scanner Pro von Readdle eine weitere sehr gute Alternative, jedoch konnte Scanbot langfristig mein Herz erobern. Nun hat man nochmals an der App geschraubt und Scanbot Pro eingeführt, welches neue Funktionen mit sich bringt und per einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 4,49 Euro freigeschaltet werden kann.

Hauptfeature von Scanbot Pro dürfte dabei ohne Frage die neue OCR-Texterkennung darstellen, die endlich ihren Weg in die Scanner-App gefunden hat. Somit lassen sich Texte in den Scans automatisch erkennen und auslesen, sodass ihr diese nicht nur markieren oder kopieren könnt, sondern auch innerhalb der Dokumente nach Schlagworten suchen könnt – egal ob innerhalb der Scanbot-App, per Spotlight auf dem Mac oder sonst wo. Für derartige Zwecke ein absolutes Pflichtfeature, erleichtert das Auffinden von Dokumenten enorm und funktioniert in Scanbot richtig gut. Eine weiteres Pro-exklusives Feature betrifft die automatische Benennung der Scans. So können nun selbst-erstellte, vordefinierte (Uhrzeit, Jahr, Monat, Tag, etc. pp.) oder Orts-bezogene (Straße, Stadt, Land, usw.) Platzhalter verwendet werden, sodass Scans zum Beispiel nach einem bestimmten Muster benannt werden können – dabei kann sogar der aktuelle Standort als Ortsangabe genutzt werden. Ebenfalls eine brauchbare Sache. Zu guter Letzt gibt es dann auch noch ein paar neue Themes für jene, die die rote Oberfläche von Scanbot satthaben – so gibt es zum Beispiel ein blaues und dunkles Theme.

Aber auch ohne den Kauf der Pro-Features hat man Scanbot nochmals ein wenig optimiert, sodass sich PDF-Dokumente von anderen Apps an Scanbot senden lassen und sich sowohl die Scan-Qualität, als auch die Performance der App etwas verbessert hat. Die Pro-Features sind wie gesagt einmalig für 4,49 Euro zu haben, weitere Funktionen werden dabei automatisch freigeschaltet. Der reguläre Preis für die Standard-Version bleibt dabei bei 1,79 Euro, zur Feier des Release von Scanbot Pro ist diese jedoch auf bestimmte Zeit für Android kostenlos und für iOS für 0,89 Euro zu haben. In meinen Augen die beste App zum digitalisieren von Dokumenten, trotz starker Alternativen wie zum Beispiel erwähntes Scanner Pro von Readdle für iOS. Und wo wir das Thema OCR abgehakt haben: Nun bitte noch eine so tolle App für Windows Phone.

Scanner App & Fax - Scanbot
Scanner App & Fax - Scanbot
Entwickler: doo GmbH
Preis: Kostenlos+
Scanbot Dokumente Scanner App
Scanbot Dokumente Scanner App
Entwickler: doo GmbH
Preis: Kostenlos+

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 123,00, gebraucht schon ab EUR 123,00
  • Auf Amazon kaufen*