Scanbot 9.0: Scanner-App setzt ab sofort auf Abo statt auf Einmalkauf 👎

Marcel Am 01.06.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:48 Minuten

Scanbot, das Team hinter der gleichnamigen Scanner-App für iOS und Android, hat mit dem jüngsten Update auf die Versionsnummer 9.0 neben kleineren Neuerungen auch ein neues Geschäftsmodell implementiert.

Scanbot gehört schon seit Jahren zum Pflicht-Programm auf meinem iPhone und vor allem zu meinem Paperless Office-Workflow. Mit einem echten Dokumenten-Scanner erreicht man zwar noch bessere Scan-Ergebnisse, aber auch die mit dem iPhone erzeugten PDF-Dateien sind absolut vorzeigbar. Dazu kommen praktische Features wie automatischer Upload der gescannten Dokumente, eine Fax-Funktion und vor allem auch eine OCR-Texterkennung. Letztere ist für mich ein absolutes must have zum Auffinden von Dokumenten auf dem Rechner und war letztlich für mich der entscheidende Punkt gegenüber Scanner Pro aus dem Hause Readdle – denn zum damaligen Zeitpunkt brachte Scanner Pro noch keine Texterkennung mit. Inzwischen ist jüngst Version 9.0 von Scanbot veröffentlicht worden.

Das Update bringt allerdings keine großen Neuerungen beim Scan-Prozess selbst mit, vielmehr arbeiten die Entwickler weiter daran, Scanbot auch eine Dokumentenverwaltung zu spendieren – quasi ein Doo light. So gibt es eine neue Rasteransicht für einen besseren Überblick über die Dokumente, umgestaltete Ordner mit neuem Aussehen, der Möglichkeit die Dokumentenliste nach Datum, Name oder Größe zu sortieren und zu guter Letzt lassen sich Dokumente, die ein Handeln erfordern, am Listenanfang anheften. Das ganze wurde dann noch in eine aufgehübschte Oberfläche gepackt, die Scanbot etwas leichter und geordneter wirken lassen. Außerdem geben die Entwickler an, dass Scanbot jetzt merklich schneller agieren soll – wie das halt bei eigentlich jedem App-Update so genannt wird.

Soweit die funktionellen Neuerungen, die aber erstmal nur wenig Nutzer nutzen können. Denn die weitaus größere Änderung betrifft das Geschäftsmodell – und das dürfte für einen kleinen Shitstorm sorgen. Bislang musste man für die Pro-Version regulär 7,99€ auf den Tisch legen, von nun an wird ein Abo fällig: 3,99€ im Monat oder 23,99€ im Jahr. Oder doch lieber einen Einmalkauf? Gibts doch noch – für 74,99€. Bisherige Pro-Nutzer erhalten das erste Jahr für 4,49€, außerdem betonen die Entwickler, dass man alle bisherigen Pro-Funktionen (also z.B. OCR und Auto-Upload) auch weiterhin nutzen kann und lediglich die neuen Pro-Features hinter die Abo-Schranke wandern. Klingt zunächst ganz okay, in Zukunft dürfte die Schere aber immer weiter auseinander gehen – zum Beispiel bei neuen, besseren Filtern, Unterstützung neuer System-Schnittstellen und ähnliches.

Scanbot - Scanner App & Fax
Scanbot - Scanner App & Fax
Entwickler: doo GmbH
Preis: Kostenlos+
Scanbot Pro: Scanner App & Fax
Scanbot Pro: Scanner App & Fax
Entwickler: doo GmbH
Preis: 74,99 €+

Natürlich müssen Entwickler langfristig Einnahmen generieren, das Geld von Einmalkäufen ist irgendwann aufgebraucht. Im hauseigenen Blog rechnen die Entwickler vor, dass „ein Nutzer, der 2014 Scanbot Pro für 0,99€ erworben hat, mittlerweile 9 große Versionen“ erhalten hat. Aber hart gesagt: Wenn ich meine App für’n Euro verscherbel, dann darf ich mich nicht wundern, wenn es nicht reicht. Kleine interessante Randbemerkung: Eigentlich sollte das Unternehmen primär durch die Lizenzierung des Scanbot SDK an Unternehmen finanziert werden – reicht aber scheinbar auch nicht. Nun könnte man auch Apple den Schwarzen Peter zuschieben, denn dem App Store fehlt ein Upgrade-System, weswegen in der Vergangenheit oftmals neue Versionen als neue Apps veröffentlicht wurden – was ebenso regelmäßig für Nutzerschreie sorgte. Aber auch abseits von neuen Apps und Abo-Modellen gab es in der Vergangenheit interessante Ansätze, z.B. einmalige In-App-Käufe für neue Funktionen.

Klar sorgen kostenpflichtige Updates immer für etwas Kritik – egal wie man es macht. Ich zahle gerne für Apps und Updates, ich nutze hier und da auch ein Abo, zum Beispiel bei 1Password. Aber monatliche Budgets sind begrenzt und bei steigender Anzahl an Apps, die auf ein Abo setzen müssen Nutzer selektieren. Ich sehe Scanbot nicht als Abo-App und erst recht nicht zu den aufgerufenen Preisen. Scanbot nutze ich persönlich a) deutlich seltener und b) sticht Scanbot im Angebot der Scanner-Apps nicht mit großen Alleinstellungsmerkmalen heraus. Es gibt etliche Alternativen mit unterschiedlichstem Funktionsumfang und Preislabel. Aufgrund der Texterkennung und fehlendem Cloud-Zwang kann man sicherlich Scanner Pro als Plan A bezeichnen. Oder wie es der ehemalige Doo-CEO Frank Thelen oft zu sagen pflegt: Sorry, ich bin raus…

Scanner Pro
Scanner Pro
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: 4,49 €+
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot

via Scanbot

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

1 Kommentare vorhanden

Nanunana, ist ja ärgerlich, zumal ich die App erst vor kurzem gekauft habe.
Deinem Urteil würde ich folgen, dass vorgestellte Docutain scheint mir nun wirklich kein geeigneter Ersatz zu sein, heisst dann wohl weitersuchen sobald Scanbot nicht mehr nutzbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.