ScreenShot PSD für den Mac: Screen­shots mit mehreren Ebenen erzeugen

Am 02.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:11 Minuten

screenshotpsd-macosx-3

Unter Mac OS X gibt es so einige Tools, mit denen man komfor­tabel Screen­shots erstellen kann. So habe ich lange Zeit auf Monosnap gesetzt, bin aber zuletzt mal wieder auf Skitch zurück­ge­wechselt – und ja, eine direkte Möglichkeit von Haus aus gibt es bekanntlich auch noch. Aller­dings haben alle möglichen Wege so ihre Nachteile, zumindest dann, wenn man den Screenshot nicht als „Bild-am-Stück“ weiter nutzen möchte, sondern wirklich mit dem Screenshot etwas arbeiten und diesen verändern möchte. 

Mit ScreenShot PSD für den Mac gibt es aber ein kleines Tool, welches erstellte Bildschirm­fotos im Photoshop-Format (lassen sich natürlich auch mit Pixel­mator und anderen Apps öffnen) abspei­chert und dabei nahezu sämtliche Elemente wie Fenster, Schatten, Wallpaper, Icons und dergleichen als eigene Ebene anlegt. So lassen sich später bestimmte Elemente ausblenden oder verschieben, was bekanntlich bei einfachen JPG- oder PNG-Grafiken eben nicht so einfach ist. 

screenshotpsd-macosx-2

Funktio­nierte in meinem Test völlig reibungslos, dürfte für den ein oder anderen sicherlich eine praktische Sache darstellen. ScreenShot PSD wird über das eigene Icon in der Menübar aufge­rufen, hier könnt ihr neben einem direkten Screenshot (auch per Shortcut möglich) auch einen Screenshot mit Countdown erstellen lassen. Alles wie gesagt sehr einfach und simpel gehalten – selbst in den Einstel­lungen lässt sich lediglich der Ordner für die automa­tische Speicherung festlegen, ein Wechsel des Hotkeys ist leider nicht möglich. Wer etwas derar­tiges benötigt und für welchen Zweck auch immer Screen­shots nachträglich noch etwas bearbeiten oder freistellen möchte, der sollte einmal einen Blick auf die derzeit kostenlos im Mac App Store angebotene Software werfen. 

ScreenShot PSD
Entwickler: TXTLABS
Preis: Kostenlos
  • ScreenShot PSD Screenshot
  • ScreenShot PSD Screenshot
  • ScreenShot PSD Screenshot

via Apfel­check