Seer für Windows: Mac-ähnliche Vorschau-Funktion für zahlreiche Dateien

Am 13.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:22 Minuten

seer-windows-quicklock-1

Das Apple’sche OS X hat ein prakti­sches Feature, das auf den Namen QuickLook hört und eine schnelle Vorschau auf verschie­denste Medien und Dateien bietet. Die gewünschte Datei auswählen, Leertaste drücken, schon öffnet sich ein Dialog, in dem das Bild, Video oder was auch immer (Audio-Dateien, Word- und PDF-Dokumente, …) angezeigt wird. Ein weiterer Druck auf die Leertaste schließt das ganze wieder und man kann weiter­ar­beiten. Wer eine ähnliche Funktio­na­lität unter Windows vermisst, kann dieses mit dem kleinen Tool Seer nachrüsten. Seer funktio­niert dabei eigentlich identisch: Die gewünschte Datei im Explorer auswählen, Leertaste drücken, Vorschau wird geladen. 

seer-windows-quicklock-3

seer-windows-quicklock-5

Bereits von Haus aus werden eine ganze Reihe an Datei­typen und -formaten unter­stützt, natürlich angefangen von Bildern, über Video- und Audio­da­teien, diverse (Text-)Dokumente und Archive und natürlich werden auch Infor­ma­tionen zu Ordnern bereit­ge­stellt. Da Seer als Open-Source-Tool entwi­ckelt wird, lassen sich auch Plugins entwi­ckeln, mit denen sich die Liste der unter­stützten Dateien noch erweitern lässt, Plugins für Photoshop-PSD-Dateien, Schrift­arten, MS-Office und AutoCAD stehen bereits zur Verfügung und lassen sich über die Einstel­lungen von Seer herun­ter­laden und aktivieren. 

Des Weiteren bietet das Tool eine ganze Menge an weiteren Optionen, mit denen sich zum Beispiel eine kleine Toolbar anzeigen lässt, über die man die Datei dann schnell im entspre­chenden Programm öffnen lassen oder durch die Bilder in einem Ordner springen kann. Seer läuft unter Windows Vista, 7, 8 und 10 und sieht optisch definitiv nicht nach einem Fremd­körper im System aus, zumindest unter Windows 10. Eine praktische Sache, da man sich so schnell mal eine Vorschau anzeigen lassen kann, ohne immer verschiedene Apps starten lassen zu müssen. Definitiv mal anschauen. Den Download (und Quelltext) findet ihr drüben bei GitHub, einfach auf „Download ZIP“ klicken. 

Seer für Windows herun­ter­laden

via Lifehacker