Serenity für OS X: Benachrichtigungen und System-Sound stumm schalten

Marcel Am 18.01.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:48 Minuten

serenity-mac-os-x

Logisch: Die Lautstärke von OS X lässt sich nach belieben einstellen, von Stumm bis Dröhnend ist alles dabei. Was allerdings etwas nervig ist: Wie auch die Werbung im TV sind auch die Benachrichtigungstöne und vor allem die System-Sounds (wie zum Beispiel beim Kopieren, Verschieben und Löschen von Dateien und Ordnern) deutlich lauter, beziehungsweise wirken zumindest so. Genau hier kommt die Mac-App Serenity ins Spiel: eine kleine Menübar-App, die euch primär die Möglichkeit gibt, die Lautstärke von Benachrichtigungen und Interface-Tönen getrennt von der eigentlichen Lautstärke festlegen zu können.

Des Weiteren könnt ihr aber auch nur die Benachrichtigungstöne grundsätzlich oder die System-Töne deaktivieren, als zusätzliche Option lassen sich auch Skype- und Slack-Töne ein- oder ausschalten. Kleiner Tipp: Wollte ich eine der Checkbox aktivieren oder deaktivieren, musste ich danach die Lautstärke nochmals neu einstellen, bevor die entsprechende Option griff. Dann aber funktioniert es einwandfrei. Hat eben den Vorteil, dass man nicht für jede App die Benachrichtigungstöne in den Einstellungen deaktivieren muss, sondern verschiedene Töne „on demand“ deaktivieren kann.

Serenity für OS X herunterladen (kostenlos)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Satechi Slim Aluminum Monitor Stand Space Gray, ST-ASMSM (Space Gray)
  • Neu ab EUR 39,99
  • Auf Amazon kaufen*