Should I remove it? Windows-Tool bewertet installierte Programme nach ihrer Nützlichkeit

Marcel Am 17.07.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:09 Minuten

shouldiremoveit

Zugegeben: Ob eine Anwendung oder App nun nützlich ist, ist jedem selbst überlassen. Die einen nutzen Anwendung XY so oft es geht, andere sehen keinen Sinn darin. Das Nutzerverhalten kann von Nutzer zu Nutzer von Grund auf unterschiedlich sein – weswegen man mit solchen Aussagen immer recht vorsichtig sein sollte. Das Windows-Tool Should I remove it scannt bei Programmstart die installierten Anwendungen und gibt in einer übersichtlichen Listenansicht ein paar Informationen darüber, wie zum Beispiel die durchschnittliche Bewertung der jeweiligen Anwendung ist und wie häufig diese wieder vom System gelöscht wurde.

Möchte man vom Tool mehr Informationen zu einer Anwendung angezeigt bekommen, so wird die entsprechende Seite im Browser geöffnet, wo man dann sehr viele und sehr umfangreiche Statistiken zur Anwendung bekommt: Bewertungen, Kommentare, Download- und Löschraten der letzten Tage, Nutzungen nach Betriebssystem, Land und so weiter – im Prinzip alles, was man sich nur irgendwie erdenken kann. Sieht im Falle von Chrome zum Beispiel so aus:

shouldiremoveit2

Nun ist es wie gesagt unterschiedlich, ob eine App nützlich oder unsinnig ist – aber gerade dann, wenn man sich einen neuen Rechner oder ein neues Notebook zulegt, dürfte für einige solch eine App praktisch sein, da die Hersteller natürlich liebend gerne massenhaft Schrott auf den Rechnern installieren. Wobei sich hier sicherlich auch viele Nutzer dazu entscheiden, erst einmal das gesamte System platt zu machen und sauber neu zu installieren. Ich persönlich finde Should I remove it ganz interessant – und wozu ihr es einsetzt (Aufräumen, Statistiken, whatever) – das bleibt wie erwähnt euch überlassen.

Should I remove it herunterladen

via TippRodeo

Artikel teilen

Kaufempfehlung*