Simulator für Firefox OS in neuer Version erhältlich

Marcel Am 16.11.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:47 Minuten

Ich hatte ja schon des Öfteren mal Firefox OS aus dem Hause Mozilla auf dem Schirm: Smartphone-OS auf HTML5-Basis, welches in ein paar Monaten schon in Kaufkraft-schwächeren Ländern wie Brasilien auf den Markt geworfen werden soll. Nicht für High-End-Geräte, sondern man versucht damit, in eine Kerbe zwischen Feature-Phones und Smartphones zu schlagen. Firefox OS konnte schon vor einiger Zeit mit der Firefox-Erweiterung r2d2b2g testen – und besagtes r2d2b2g heißt nun schlicht und einfach Firefox OS Simulator und kommt nun mit einem neuen Dashboard und ein paar Bugfixes daher.

Läuft nun alles etwas runder und es funktioniert auch mehr – sogar Zugang zum Mozilla Marketplace hat man inzwischen über den Simulator. Wer mag, der kann sich Firefox OS gerne einmal anschauen, die Erweiterung gibt es wie üblich für Windows, Mac OS X und Linux. Die Frage, die ich mir nur stelle: Gibt es da noch eine Notwendigkeit für Firefox OS? Inzwischen sind die günstigeren Geräte mit Android schon soweit im Preis gerutscht, dass man hier doch eigentlich kein Zwischensystem mehr bräuchte, oder etwa doch? (viavia)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 6s Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Display, 64GB interner Speicher, IOS) grey
  • Neu ab EUR 639,00, gebraucht schon ab EUR 433,99
  • Auf Amazon kaufen*