SlideLock als Lockscreen-Alternative für Android: Benachrichtigungen auf einem Blick

Marcel Am 08.03.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:51 Minuten

slidelock-android

Der Lockscreen von Android kann zwar inzwischen wie auch der Homescreen mit zahlreichen Widgets vollgeklöppelt werden, ist in meinen Augen aber eher suboptimal, da ich vom Lockscreen erwarte, dass er mir eingehende Benachrichtigungen auf einen Blick anzeigt, weswegen ich mit dem Standard-Lockscreen von Android nicht wirklich warm werde. In der Vergangenheit habe ich mit dem Dodol Locker bereits eine entsprechende Alternative vorgestellt, die durchaus positiv in Erinnerung geblieben ist.

Ähnlich geht es mir mit einer Lockscreen-Alternative namens SlideLock, welche ebenfalls recht minimalistisch daherkommt und den Schwerpunkt auf die besagten Benachrichtigungen legt. So ist der Lockscreen nach dem ersten Start recht jungfräulich, mehr als die Uhrzeit und den Hinweis „Entsperren“ findet sich dort nicht vor. Anders hingegen sieht es dann bei eingehenden Benachrichtigungen aus, diese platzieren sich prominent im leeren Zwischenraum des Lockscreens, je nach Anwendung mit entsprechenden Icons der App oder des Absenders und einen kurzen Auszug des Inhaltes von Mail, Nachrichten und dergleichen.

Soweit, so gut. Ein Wisch von rechts nach links über die Benachrichtigung entfernt diese wieder vom Lockscreen, ein Wisch von links nach rechts hingegen öffnet nach eventueller Eingabe eines PINs oder Entsperrmusters die entsprechende App. Tipp: Bei leerem Screen lässt sich per Wisch von rechts nach links eine beliebige Kamera-App starten, sicherlich auch eine nette Zusatzfunktion. Ebenfalls ganz nett ist die Möglichkeit, sich bei eingeschaltetem Gerät eingehende Benachrichtigungen als Banner am oberen Bildschirmrand anzeigen zu lassen, auch dieser lässt sich per kurzem Wisch wiederum direkt ausblenden – hier hat man sich wohl ein wenig an iOS und Windows Phone orientiert, was ich persönlich aber nicht weiter tragisch finde, da mir beide Systeme in Sachen Benachrichtigungen doch eher zusagen.

In den Einstellungen von SlideLock lassen sich ebenso praktische wie funktionelle Einstellungen vornehmen. So lässt sich zum Beispiel für jede App festlegen, ob deren Benachrichtigungen auf dem Lockscreen angezeigt werden sollen, die Statusbar lässt sich ausblenden, die Vorschau für Mails und Co. lässt sich deaktivieren und zahlreiche weitere Optionen. Nett für Nutzer einer Pebble-Smartwatch: Auch diese kann über SlideLock angesprochen und genutzt werden, Optionen ebenfalls inside.

Insgesamt macht SlideLock einen sehr runden Eindruck, zumindest verbleibt dieser erst einmal auf meinem Nexus 4 – gefällt mir persönlich auf jeden Fall schon deutlich besser als der Standard-Lockscreen von Android, auch wenn es für den Entwickler noch die ein oder andere Kinderkrankheit auszumerzen gilt. Das Grundpaket von SlideLock ist kostenlos im Play Store zu haben, wer jedoch sämtliche Optionen und Einstellungen nutzen möchte, der muss per In-App-Kauf auf die Pro-Version upgraden, kostet dann eben rund zwei Euronen, kein unfairer Betrag.

SlideLock Locker
SlideLock Locker
Preis: Kostenlos+

via CocasBlog Bild PlaceIt

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Wiko Sunny Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, 8GB interner Speicher, Android 6 Marshmallow) schwarz
  • Neu ab EUR 63,89, gebraucht schon ab EUR 44,31
  • Auf Amazon kaufen*