Snapselect von MacPhun: Doppelte Bilder auf dem Mac aufspüren

Am 11.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:09 Minuten

macphun-snapselect-macosx-5

Die Jungs und Mädels von MacPhun haben mit Snapselect ihr durchaus schon umfang­reiches Portfolio an Mac-Apps erweitert.

Snapselect ist bereits die 19 (!) Software für den Mac binnen 15 Monaten – klingt nach viel, in Anbetracht der doch recht hohen Qualität der MacPhun-Apps lässt sich daran aber nicht viel Kritik üben. Snapselect greift ein eigentlich sehr banales Problem auf, was sicherlich jene kennen, die sich gerne und viel mit dem Smart­phone oder der Digital­kamera durch die Weltge­schichte knipsen. Dabei sammeln sich gerne unzählige Bilder an, von denen man sich hätte die ein oder anderen Bilder sparen können, weil man zwei oder mehrere gleiche Motive erfasst hat – oder man hat hier und da mal doppelte Bilder, weil einem beim Verschieben oder Kopieren ein „Fehler“ unter­laufen ist, oder oder oder. Dem möchte Snapselect eben entgegen wirken. Lange Rede, kurzer Sinn: Letztlich macht Snapselect nichts anderes, als doppelte oder ähnliche Bilder aufzu­spüren – egal ob sich diese in einem oder mehreren Ordnern befinden, auf einer SD-Karte, innerhalb iPhoto… 

macphun-snapselect-macosx-12

Hat Snapseed einmal die gewünschten Ordner gescannt, so werden doppelte oder ähnliche Bilder unter­ein­ander übersichtlich angezeigt. Neben der einfachen Auflistung gibt es auch noch einen Direkt­ver­gleich der ähnlichen Bilder, ebenso eine Vollbild­an­sicht. Per Klick können nun bestimmte Bilder mit einem Stern markiert werden – wählt ihr lediglich eines der Bilder aus und klickt auf „Resolve Group“ so wird die Bildgruppe als erledigt markiert und die nicht gewünschten Bilder in den Snapselect-Papierkorb verschoben. Von hier aus lassen sich diese noch einmal begut­achten, im nächsten Schritt lassen sich diese dann auch direkt löschen bezie­hungs­weise in den Mac-Mülleimer verschieben. 

macphun-snapselect-macosx-5

Weitere Funktionen von Snapselect? Bilder lassen sich chrono­lo­gisch sortiert in einer Art Timeline anzeigen, es gibt eine Breite Unter­stützung an allen gängigen Bildfor­maten (unter anderem RAW, DNG, JPG, PNG und TIFF), es lässt sich ein Histor­gramm und Bilddaten einblenden, Bilder können direkt geteilt oder andere Apps weiter­ge­reicht werden und dergleichen. Natürlich lässt sich auch die Genau­igkeit des Algorithmus verändern, sodass nicht nur exakt gleiche Bilder ausge­spürt werden, sondern auch lediglich ähnliche Motive. 

macphun-snapselect-macosx-3

Alles in allem muss man sagen, dass Snapselect recht einfach zu bedienen ist und auch die Auswahl der Motive durchaus eine Sache ist, die sehr gut funktio­niert. Aller­dings muss man dabei auch mal den Preis in den Raum werfen, denn wie auch die restlichen MacPhun-Apps ist Snapseed keine günstige Sache: Zwar wird die App derzeit zum Einfüh­rungs­preis von 13,99 Euro rausge­hauen, der reguläre Verkaufs­preis soll aller­dings bei 21,99 Euro liegen. 

Mit dem kosten­losen Photos Duplicate Cleaner und dem günsti­gerem Photos­weeper oder dem Universal-Tool Gemini gibt es bereits zwei sehr brauchbare Alter­na­tiven für diese Zwecke – zumindest was das reine Aufspüren von doppelten Bildern betrifft. Möchte man aus einer Breiteren Auswahl an ähnlichen Motiven die besten heraus­filtern, so macht Snapselect die Sache aufgrund des Algorithmus gefühlt ein wenig besser – ob es einem nun runde 222 Euro wert ist, muss jeder für sich entscheiden. Ich würde mal behaupten: Lohnt sich nur, wenn ihr wirklich viele Bilder schießt… 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche