Sony mit neuem Flagschiff: Das Xperia Z2 mit 4K-Videoaufnahmen vorgestellt

Marcel Am 24.02.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

2_Xperia_Z2_Water

Auf der aktuell laufenden MWC hat Sony Mobile den Nachfolger des Xperia Z1 und sein neues Flagschiff vorgestellt: Das Xperia Z2. Wie auch bei dem direkten Vorgänger setzt Sony hierbei nicht nur auf ein gradliniges Design, sondern wirbt vor allem mit der wasserdichten Hardware: „Die weltweit beste Kamera mit 4K-Videoaufnahme in einem wasserdichten Smartphone“. Optisch gibt es nur geringfügige Unterschiede zum Z1, was meiner Meinung nach aber alles andere als tragisch ist, mir gefällt die schnörkellose Optik der Z-Reihe. Anders sieht es jedoch bei der verbauten Hardware aus, hier hat man die neue Generation auf den aktuellen Stand der Technik gebracht, was sich letztlich wie folgt liest:

  • Display: 5,2 Zoll (13,2 cm) TRILUMINOS-Display mit 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
  • CPU: Qualcomm Snapdragon Quad-Core-CPU mit 2,3 GHz
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Interner Speicher: 16 GB, erweiterbar mittels microSD-Karte
  • Hauptkamera: Exmor-RS-Sensor mit 20,7 Megapixel und 4K-Videoaufnahme, 8-facher Digitalzoom, Bildstabilisator, Smile shutter
  • Frontkamera: 2,2 Megapixel für Fotos, 1080p für Videos
  • Konnektivität: UMTS, LTE, NFC, WiFi, aGPS, Bluetooth 4.0, Miracast
  • Ortung: A-GPS und GLONASS
  • Farben: Schwarz, Weiß und Violett
  • Akku: mind. 3.000 mAh
  • Anschlüsse: 3,5mm Klinkenanschluss, MicroUSB
  • Abmessungen: 146,8 x 73,3 x 8,2 Millimeter
  • Gewicht: 158 Gramm

sony-xperia-z2-3

Die Kamera hat dabei sicherlich die größten Neuerungen erfahren, so nimmt diese nun auch Zeitlupen-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde auf, ebenso sind 4K-Videoaufnahmen möglich – laut Sony besitzt die Kamera einen 30% größeren Sensor als andere Smartphones. Die wirkliche Besonderheit und ein Alleinstellungsmerkmal des Xperia Z2 ist jedoch, wie auch beim Vorgänger, die Wasserdichtigkeit des Gerätes. So ist dieses IP55- und IP58-Zertifiziert, ist also staub- und wasserdicht: Sofern alle Anschlüsse und Abdeckungen fest verschlossen sind, ist das Smartphone gemäß der Zertifizierungen gegen Wasserstrahlen mit geringem Druck aus allen Richtungen geschützt und kann maximal 1,50 Meter tief bis zu 30 Minuten unter Wasser (Süßwasser) verbleiben. Das Z2 kommt direkt vom Start mit Android 4.4 aka KitKat daher, zu haben sein wird es wohl ab dem zweiten Quartal für eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 Euronen. Hardware-technisch auf einem aktuellen Stand, optisch durchaus mehr als ansprechend; ein interessantes Gerät, werde ich mir sofern ich die Gelegenheit bekomme durchaus einmal anschauen. Was haltet ihr von dem Xperia Z2?

Quelle Sony

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P9 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touch Display, 32GB interner Speicher, Android 6.0) titanium grau
  • Neu ab EUR 378,02, gebraucht schon ab EUR 332,91
  • Auf Amazon kaufen*