SpareOne Emergency Phone: Das Handy für den Notfall

Marcel Am 05.06.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:55 Minuten

Kann sich noch jemand an JohnsPhone erinnern? Nun kommt SpareOne – seines Zeichens Anbieter der „Energizer“-Batterien kommt nun mit einem minimalistischem Handy daher, welches von seinen Funktionen her auch locker für Senioren herhalten könnte. Doch das Handy hat eigentlich eine anderen Nutzen: Laut Hersteller soll es dank der mitgelieferten „Energizer Ultimate Lithium“-Batterie (es besitzt also keinen Akku) auch nach 15 Jahren Liegezeit noch betriebsfähig sein.

Als Betriebszeit gibt SpareOne etwa 10 Stunden an – reicht für ein Notfalltelefonat. Damit man dann nicht auch noch Nummern eingeben muss, die man eventuell nichtmals im Kopf hat, kann man bis zu nein Nummern auf Direktwaltasten klatschen. Hat man keine SIM-Karte eingelegt, hilft die große, rote Notfalltaste: Es wird dann automatisch der Notruf gewählt und der Standart übermittelt – per Cell-ID; nicht so genau wie GPS, aber besser als gar nichts. Außerdem ist eine LED in das Handy integriert, mit dem ihr auf euch aufmerksam machen könnt.

Ist sicherlich kein zeitloses Design, die Funktionen sind überschaubar, der Nutzen ebenfalls. Aber das „SpareOne Emergency Phone“ ist ein astreines Notfallhandy für das Handschuhfach, nicht mehr, nicht weniger. Bestellen kann man es für gut 80€ über SpareOne. Wer lieber bei einem deutschen Händler bestellen mag: m-tex bietet das Gerät für 44€ an. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 459,00, gebraucht schon ab EUR 347,00
  • Auf Amazon kaufen*