iOS: Mail-App Spark von Readdle erhält ein paar kleinere Verbes­se­rungen

Am 12.01.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

spark-ios-readdle

Der Mail-Client Spark von Readdle hat aktuell ein Update auf die Version 1.5 erhalten, mit dem eine Hand voll kleineren Verbes­se­rungen und Optimie­rungen einher­gehen.

Nicht gerade wenigen Nutzern dürfte die Mail-App Spark bekannt sein, immerhin gehört die App aus dem Hause Readdle zu den meiner Meinung nach besten Mail-Apps für iOS. Vor allem die Einstellung von Mailbox dürfte dem Client nochmals einen gehörigen Schub verpasst haben, ermög­licht doch auch Spark das Zurück­stellen von Mails ähnlich wie bei einer To-Do-Liste. Nun hat man Version 1.5 in den App Store entlassen und damit zwar nur wenige, aber durchaus praktische und häufiger gewünschte Verbes­se­rungen imple­men­tiert.

So lässt sich nun für jeden Account eine Standard-Signatur festlegen, dennoch kann natürlich wie gewohnt per Swipe zwischen den gespei­cherten Signa­turen gewechselt werden. Verschiebt ihr eine Mail in einen Ordner, so erhaltet ihr neben der gewohnten Auflistung aller Ordner auch eine Hand voll Empfeh­lungen, sprich jene Ordner, die ihr am meisten genutzt habt. Auch lassen sich Mails bezie­hungs­weise deren Inhalte zoomen, was gerade bei Bildern oder missra­tenen HTML-Mails von Vorteil sein kann.

Zu guter Letzt noch eine sehr praktische Sache: Die beiden Schnell­ak­tionen bei Benach­rich­ti­gungen lassen sich nun frei belegen, sodass Mails aus der inter­ak­tiven Benach­rich­tigung heraus nicht nur archi­viert und gelöscht, sondern auch als gelesen markiert werden können – so lässt sich Spark noch etwas besser an den eigenen Workflow anpassen. Wer sich Spark bislang noch nicht angeschaut haben sollte, der kann dies wie gewohnt kostenlos machen – eine App für das iPad und auch für OS X ist ebenfalls in der Mache, vor allem letztere wird von mir mit Spannung erwartet.

Spark - Mails die Sie mögen
Entwickler: Readdle
Preis: Kostenlos