Spotify bekommt dickes Feature-Update – und wird ein wenig sozialer

Marcel Am 07.12.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:43 Minuten

Schön zu sehen, dass man sich nicht auf der Bekanntheit ausruht und weiter am Paket arbeitet. Die Rede ist vom Musik-Streaming-Dienst Spotify, über den ich mich hier im Blog ja schon mehrfach ausgelassen habe. Gestern hat man auf einer kleinen Pressekonferenz ein paar neue Features angekündigt – manche mehr, manche weniger praktisch.

Aber fangen wir mal mit der ersten Sache an: Metallica. Yes. Die Jungs aus Los Angeles sind nun ebenfalls bei Spotify vertreten – endlich mal anständige Mukke.

Aber kommen wir zu den neuen Features für den Dienst an sich: Ihr könnt anderen Usern folgen und bekommt Benutzer mit ähnlichen musikalischen Vorlieben angezeigt. Das gleiche gilt auch für ähnliche Interpreten. Es gibt neue Songs eines von euch abonnierten Interpreten? Dann erhaltet ihr eine kleine Nachricht. Ebenfalls neu sind die so genannten „Kollektionen“, in die Songs und Interpreten einsortiert werden können.

Ab nächster Woche sollen die Features zunächst als Beta für die Desktop-App ausgerollt werden, die mobilen Apps sollen erst im ersten Quartal 2013 ein Update erhalten… (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 539,90, gebraucht schon ab EUR 534,23
  • Auf Amazon kaufen*